Formel 1: McLaren präsentiert sein neues Auto
Formel 1: McLaren präsentiert sein neues Auto © McLAREN/AFP/SID/HANDOUT
Lesedauer: 2 Minuten

Keine sechs Wochen vor dem Start der neuen Formel-1-Saison war McLaren am schnellsten - zumindest bei der Fahrzeugpräsentation.

Anzeige

Keine sechs Wochen vor dem Start der neuen Formel-1-Saison war McLaren am schnellsten - zumindest bei der Fahrzeugpräsentation. Die Engländer um den deutschen Teamchef Andreas Seidl stellten am Montagabend als erster Rennstall ihren neuen Boliden vor, mit dem MCL35M und Mercedes-Power im Heck wollen die Titelsammler von einst ihren Aufwärtstrend fortsetzen. Neuzugang Daniel Ricciardo (Australien) bildet mit Lando Norris (England) die Fahrerpaarung.

"Daniel stellt für uns als Team den nächsten Schritt dar, seine Entscheidung für McLaren verdeutlicht den Fortschritt, den wir machen", sagte Seidl: "Als mehrfacher Rennsieger bringt er die Erfahrung und Energie, um uns auf dem Weg an die Spitze des Feldes voranzutreiben." McLaren, in den Achtziger- und frühen Neunziger-Jahren Dauer-Weltmeister, schloss die vergangene Saison als Gesamtdritter ab und feierte damit das stärkste Ergebnis seit 2012.

Anzeige

Der neue Bolide geht nun erneut im traditionellen Papaya-Orange an den Start. Bekannt ist die Lackierung schon aus den Sechziger-Jahren, 2018 war das Team zu diesen Farben zurückgekehrt. Ansonsten ändert McLaren verhältnismäßig viel am Auto, obwohl die Teams aufgrund weitgehend starren Reglements kaum Entwicklungen vornehmen können. Der Wechsel des Motoren-Partners von Renault zu Mercedes erforderte aber größere Umbaumaßnahmen, die neue Power-Unit musste eingepasst werden.

Ansonsten ist der MCL35M eine Weiterentwicklung des MCL35 von 2020 und soll von kleineren Veränderungen an der Aerodynamik und am Chassis profitieren. Norris und Ricciardo werden den Wagen schon am Dienstag im Rahmen der genehmigten Filmtage des Teams in Silverstone fahren.

Bis zu den offiziellen Testfahrten vom 12. bis 14. März in Bahrain stellen auch die übrigen Teams ihre Autos vor. So hat Ferrari eine erste Präsentation für den 26. Februar angekündigt, das Weltmeister-Team Mercedes für den 2. März. Aston Martin und Haas, die Teams von Sebastian Vettel und Debütant Mick Schumacher, haben noch keine konkreten Termine bekannt gegeben.