George Russell könnte auch in Abu Dhabi für Mercedes fahren
George Russell könnte auch in Abu Dhabi für Mercedes fahren © AFP/SID/TOLGA BOZOGLU
Lesedauer: 2 Minuten

Ob Lewis Hamilton beim Großen Preis von Abu Dhabi mitfahren kann, ist weiterhin unklar. Sein Ersatz stünde bereit.

Anzeige

Über Lewis Hamiltons Mercedes-Comeback zum Saisonfinale der Formel 1 stand auch am Donnerstagnachmittag noch ein dickes Fragezeichen.

Dem englischen Weltmeister geht es nach seiner Corona-Infektion wieder gut, noch fehlte aber das für eine Teilnahme am Großen Preis von Abu Dhabi (Formel 1:Großer Preis von Abu Dhabi ab 14.10 Uhr im SPORT1-Liveticker) erforderliche negative Testergebnis.

Anzeige

Fehlt Hamilton erneut, wird wie schon beim vergangenen Rennen in Bahrain sein englischer Landsmann George Russell einspringen. Der Mercedes-Nachwuchsfahrer ist normalerweise für das Williams-Team im Einsatz.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Russell wartet auf Hamilton

"Wir handeln jetzt erstmal nach Plan", sagte Russell, "die ganze Vorbereitung läuft so, als würde ich den Mercedes fahren." Wenn Hamiltons negativer Test vorliege, dann werde der Rekordweltmeister im Auto sitzen.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Arnautovic steht vor der Rückkehr
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Russell hatte in Bahrain auf Anhieb überzeugt, war stärker als Valtteri Bottas im anderen Mercedes und verpasste den Sieg nur durch viel Pech. Im Anschluss an das Rennen unterstrich der 22-Jährige, dass er schon im kommenden Jahr gerne im Mercedes sitzen würde - obwohl Bottas bereits einen Vertrag für 2021 besitzt.

"Das war eher in der Hitze des Gefechts", sagte Russell auf der Pressekonferenz am Donnerstag, als er neben Bottas saß: "Ich war emotional. Ich habe ja einen Vertrag bei Williams für 2021." Dass Mercedes im kommenden Jahr bereits auf Russell setzt, scheint aber weiterhin denkbar. Hamilton besitzt noch keinen Vertrag für die nächste Saison, die Verlängerung wird aber erwartet.