Lesedauer: 2 Minuten

Vor seinem Abschied von Ferrari hat Sebastian Vettel einen seiner Helme seinem Teamkollegen Charles Leclerc geschenkt und ihn hoch gelobt.

Anzeige

Sie waren sich nicht immer grün, wahrscheinlich war Charles Leclerc mit seinen starken Leistungen mitverantwortlich für das Ferrari-Aus von Sebastian Vettel - doch nach dem letzten gemeinsamen Rennen hat der Heppenheimer seinen monegassischen Teamkollegen mit Anerkennung und Lob geradezu überschüttet.

"An Charles, du bist der talentierteste Fahrer, der mir in 15 Jahren in der Formel 1 begegnet ist. Verschwende dein Talent nicht. Aber stelle immer sicher, dass du zufrieden bist und lächelst. Danke für alles", schrieb Vettel (33) auf seinen Helm, den er am Sonntag in Abu Dhabi getragen hatte, ehe er ihn Leclerc überreichte.

Anzeige

Der zehn Jahre jüngere Leclerc schenkte dem Heppenheimer ebenfalls seinen Helm, der beim Saisonfinale die Botschaft "Danke Seb" trug. Das Austauschen der Helme gilt unter Rennfahrern als höchste Respektsbekundung. 

Leclerc hatte zuvor bei der letzten gemeinsamen Pressekonferenz als Teamkollegen über Vettel gesagt: "Wir hatten sehr gute Momente auf der Strecke, aber auch andere, die weniger gut waren. Du kannst dir sicher vorstellen, wie einschüchternd es war, neben einem viermaligen Weltmeister zu sein, wenn man bei Ferrari ankommt. Du hast mich aber bestmöglich empfangen. Ich habe es sehr genossen, diese zwei Jahre dein Teamkollege gewesen zu sein."

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE