Lesedauer: 2 Minuten

Einer der letzten Helme von Sebastian Vettel als Ferrari-Pilot wird für viel Geld versteigert. Das Geld für den speziell designten Helm dient einem guten Zweck.

Anzeige

Einer der letzten Rennhelme von Sebastian Vettel als Ferrari-Fahrer hat 225.000 Euro für den guten Zweck eingebracht.

Der viermalige Formel-1-Weltmeister hatte vor dem Saisonfinale in Abu Dhabi zu der Online-Auktion aufgerufen, deren Erlös benachteiligten Kindern in Uganda und Togo zugutekommt.

Anzeige

Vettel trug den sogenannten "Diversity"-Helm im November beim Rennen in der Türkei, das er als Dritter abschloss, sowie beim Großen Preis von Bahrain am ersten Advent.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Flieht dieser Real-Star vor Alaba zu Kovac?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Der Helm ist an Vettels gewohntes Design angelehnt. Der markante schwarz-rot-goldene Längsstreifen wurde allerdings durch das Regenbogen-Symbol ersetzt, der untere Rand des ansonsten weißen Kopfschutzes zeigt Zeichnungen mit Menschen aller Hautfarben.