Toto Wolff erwartet ein "Erdbeben" in der Formel 1
Toto Wolff bleibt bei Mercedes © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Die Zukunft von Teamchef Toto Wolff bei Mercedes war lange unklar. Nun gibt der 48-Jährige seinem Rennstall das Ja-Wort.

Anzeige

Toto Wolff bleibt dem Weltmeister-Team von Mercedes als Teamchef erhalten. 

"Ja, ich bleibe in der Formel 1! Auch als Teamchef", sagte der 48-Jährige im Interview der Süddeutschen Zeitung. Wolffs Vertrag läuft am Ende des Jahres aus, bis zuletzt war seine Zukunft offen. Auch, weil er selbst davon gesprochen hatte, eventuell etwas kürzer treten zu wollen. 

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Nun die Entscheidung: "Am Ende bin ich zu der Entscheidung gekommen, dass es eine Work-Life-Balance bei mir gar nicht gibt. Bei mir ist eigentlich alles Life. Mir macht es Spaß, dieses Unternehmen zu führen, und ich teile die Passion für den Motorsport mit meiner Frau." 

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Tritt Odegaard in Özils Fußstapfen?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Wolff ist seit acht Jahren in der Königsklasse des Motorsports tätig und hat in dieser Zeit schon einiges erlebt. Mit Blick auf die Zukunft erwartet der Mercedes-Boss die Einführung einer Gehaltsobergrenze für die Fahrer: "Der Salary Cap wird mit Sicherheit kommen."

So bleibe der "Zirkus am Leben. Man kann nicht verlangen, dass Investoren in die Formel 1 einsteigen und auch bleiben, wenn sie jedes Jahr aufs Neue ihr Team subventionieren müssen."