Lesedauer: 2 Minuten

Romain Grosjean geht es nach seinem schweren Unfall wieder besser. Der Haas-Pilot zeigt auf einem Bild seine Verbrennungen an seiner rechten Hand.

Anzeige

Formel-1-Pilot Romain Grosjean (34) hat sich nach seinem schweren Feuer-Unfall vor knapp zwei Wochen in Bahrain bei seinen Fans gemeldet.

Auf Twitter postete sein Rennstall Haas ein Bild, auf dem Grosjean seinen rechten Daumen nach oben reckt. Allerdings sind die Verbrennungen, die er vom Horror-Crash zurückbehalten hat, deutlich zu sehen.

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Grosjean: "Zu 50 Prozent zurück!"

Auf seinen Social-Media-Kanälen teilte er zudem mit: "Zu 50 Prozent zurück! Verdammt, es macht mich super happy, meine rechte Hand wieder ohne Verbände zu sehen. Ladungen von Creme den ganzen Tag lang, aber es fühlt sich so gut an, sie in so guter Verfassung zu sehen."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Grosjeans linke Hand, die es bei dem Leitplanken-Crash mit ca. 220 km/h kurz nach dem Start in Bahrain noch schlimmer erwischte, ist noch verbunden.

Grosjean verpasst Rennen in Abu Dhabi

In den vergangenen Tagen hatte Grosjean bereits Bilder und Videos gepostet, die ihn u.a. beim Hanteltraining und sogar schon wieder im Rennsimulator sitzend zeigten.

Grosjean ist aktuell zu Hause bei seiner Familie. Das Saison-Finale der Formel 1 am Sonntag (14.10 Uhr im LIVETICKER) in Abu Dhabi und damit sein mögliches letztes Rennen für Haas wird er verpassen.

Der US-Rennstall hat für die kommende Saison Mick Schumacher und Nikita Mazepin unter Vertrag genommen.