Hamilton und Schumacher erhalten President Special Award
Hamilton und Schumacher erhalten President Special Award © AFP/SID/GIUSEPPE CACACE, DIMITAR DILKOFF
Lesedauer: 2 Minuten

Michael Schumacher und Lewis Hamilton werden bei der Gala des Automobil-Weltverbandes FIA mit einem besonderen Preis geehrt.

Anzeige

Besondere Ehre für Michael Schumacher und Lewis Hamilton: Die beiden Formel-1-Rekordweltmeister wurden am Freitag bei der Gala des Automobil-Weltverbandes FIA mit dem President Special Award geehrt. FIA-Präsident Jean Todt würdigte die Erfolge der beiden erfolgreichsten Fahrer der Motorsport-Königsklasse und "die Inspiration, die ihr sportliches und persönliches Engagement in die Welt gebracht hat".

Stellvertretend für Schumacher (51), der seit seinem schweren Skiunfall vor knapp sieben Jahren in der Öffentlichkeit nicht mehr in Erscheinung getreten ist, nahm seine Ehefrau Corinna die Auszeichnung in Genf entgegen.

Anzeige

AvD Pannenhilfe und Schutz seit 1899. Jetzt AvD Mitglied werden und 30€ Amazon-Gutschein sichern! Hier zum Angebot! | ANZEIGE 

"Michael hatte immer schon ein großes Herz, um etwas für Menschen zu bewegen, die in Not sind. Für ihn war das immer eine große Freude. Mit der Keep-Fighting-Kampagne wollten wir weiterführen, was er begonnen hat", sagte sie.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Mega-Vertrag für Ramos bei PSG?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Der gemeinsame Sohn Mick (21) wurde bei der größtenteils virtuell abgehaltenen Gala für seinen Titelgewinn in der Formel 2 geehrt. In der kommenden Saison fährt er in der Formel 1 für Haas.

Einen weiteren Sonderpreis vergab Todt an das Rettungsteam des International Circuit und an das FIA-Ärzteteam für ihre rasche Hilfe beim Feuerunfall von Romain Grosjean in Bahrain Ende November.

Hamilton, der zugeschaltet war, zeigte stolz seinen WM-Pokal. Zudem wurde der 35-jährige Brite als "Persönlichkeit des Jahres" ausgezeichnet.