Sebastian Vettel verlässt Ferrari - Mattia Binotto findet ein paar warme Worte
Sebastian Vettel verlässt Ferrari - Mattia Binotto findet ein paar warme Worte © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Vor dem letzten Formel-1-Rennen von Sebastian Vettel für Ferrari in Abu Dhabi spricht Teamchef Mattia Binotto über die Erfolge des Ex-Weltmeisters bei Ferrari.

Anzeige

Vor dem letzten Formel-1-Rennen von Sebastian Vettel für Ferrari am Sonntag in Abu Dhabi hat Teamchef Mattia Binotto die Leistungen des viermaligen Weltmeisters für die Italiener gewürdigt. "Sebastian verlässt Ferrari als Fahrer mit den drittmeisten Siegen in unserer Geschichte. Nur Michael Schumacher und Niki Lauda waren besser als er. Das allein zeigt die riesigen Fußstapfen, die er bei uns hinterlassen hat", sagte Binotto der Sport Bild.

Es sei sicher, dass "Sebastian nicht nur Teil unserer Geschichte wurde, sondern immer auch ein Teil unserer Familie bleiben wird", führte der 51-jährige Italiener aus. Binotto hatte Vettel im Frühjahr mitgeteilt, den Vertrag am Jahresende auslaufen zu lassen. Der Heppenheimer wird 2021 durch den Spanier Carlos Sainz jr. ersetzt und wechselt seinerseits zu Aston Martin (noch Racing Point).

Anzeige

Nach seinen Titelgewinnen für Red Bull zwischen 2010 und 2013 war Vettel zu Beginn der Saison 2015 als großer Hoffnungsträger zu Ferrari gewechselt. In sechs Jahren feierte er 14 Siege für die Roten, 2017 und 2018 wurde er Vizeweltmeister. In der zu Ende gehenden Saison belegt Vettel nur Rang 13 in der Fahrerwertung. Schlechter schnitt er allein 2007 ab, in seinem Debütjahr war Vettel allerdings nur in acht von 17 Rennen zum Einsatz gekommen.