Lesedauer: 2 Minuten

München und Sakhir - Die Formel 1 wird von einem schrecklichen Crash erschüttert. Die guten Nachrichten über Romain Grosjean danach belohnen die F1-Fans mit einer Auszeichnung.

Anzeige

Dieser Titel gebührt eigentlich seinen Schutzengeln, die beim Rennen in Bahrain auf ihn aufgepasst haben. 

Romain Grosjean ist mit 36 Prozent der Stimmen von den weltweiten Formel-1-Fahrern zum Fahrer des Tages gewählt werden. 

Anzeige

Der Franzose war dabei bereits kurz nach dem Start nach einem Horror-Unfall ausgeschieden, bei dem sein Haas in zwei Teile gerissen wurde und sofort in Flammen aufgegangen war.

Grosjean war zuvor nach rechts rübergezogen und hatte dabei den AlphaTauri von Daniil Kvyat touchiert.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Türkische Topklubs buhlen offenbar um Costa
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Steiner erklärt Unfall von Grosjean

"Er fährt nach rechts und über das Vorderrad des AlphaTauri. Entweder war er zu optimistisch gewesen oder von hinten getroffen worden. Ich weiß nicht, ob er ihn nicht gesehen oder geglaubt hat, er kommt da durch. Das spielt aktuell auch keine Rolle. Wichtig ist erst einmal, dass es ihm gut geht", sagte Haas-Teamchef Günther Steiner bei Sky.

Wie durch ein Wunder überstand der 34-Jährige den Unfall ohne größere Verletzungen. Wie Haas bestätigte, erlitt Grosjean lediglich Verbrennungen an beiden Handrücken und blieb von Brüchen verschont

AvD Pannenhilfe und Schutz seit 1899. Jetzt AvD Mitglied werden und 30€ Amazon-Gutschein sichern! Hier zum Angebot! | ANZEIGE

Die F1-Fans freuten sich so sehr über die Entwarnung nach den schrecklichen Bildern, dass sie Grosjean kurzerhand zum "Driver of the Day" wählten.