Pirelli-Rennleiter Mario Isola ist am Sonntag beim Großen Preis der Formel 1 in der Türkei positiv auf Corona getestet worden
Pirelli-Rennleiter Mario Isola ist am Sonntag beim Großen Preis der Formel 1 in der Türkei positiv auf Corona getestet worden © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Pirelli-Rennleiter Mario Isola ist beim Großen Preis der Formel 1 in der Türkei positiv auf Corona getestet worden. Weitere Fälle gibt es offenbar nicht.

Anzeige

Pirelli-Rennleiter Mario Isola ist am Sonntag beim Großen Preis der Formel 1 in der Türkei positiv auf Corona getestet worden.

Dies gaben der Reifenausrüster und der Automobil-Weltverband FIA am Montag bekannt. Der 51 Jahre alte Italiener befindet sich demnach in Quarantäne.

Anzeige

Er habe keine Symptome und werde sich an die lokalen medizinischen Richtlinien halten.

AvD Pannenhilfe und Schutz seit 1899. Jetzt AvD Mitglied werden und 30€ Amazon-Gutschein sichern! Hier zum Angebot! | ANZEIGE

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Zieht es Hulk nach Istanbul?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Alle Personen mit engen Kontakten zu ihm wurden informiert und erneut getestet, wurde mitgeteilt. Es gab offenbar keine weiteren positiven Fälle.

Isola wird unter Einhaltung aller einschlägigen strengen Gesundheitsrichtlinien nach Italien zurückgebracht.