Lewis Hamilton kann in Bahrain seine Rekordjagd fortsetzen
Lewis Hamilton kann in Bahrain seine Rekordjagd fortsetzen © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Den WM-Titel hat Lewis Hamilton sicher. Aber er kann noch den Siegrekord von Michael Schumacher und Sebastian Vettel holen. Dafür muss er die restlichen Rennen gewinnen.

Anzeige

Ist Lewis Hamilton noch hungrig auf weitere Bestmarken?

Nach WM-Titeln hat der Brite mit Michael Schumacher gleichgezogen. In Rennsiegen ist er sogar schon an der deutschen Formel-1-Legende vorbeigezogen.

Anzeige

Aber er kann seine Rekordsaison noch veredeln, indem er mit Schumacher und Sebastian Vettel nach Siegen in einer Saison gleichzieht. 13 Mal sind die beiden Deutschen in einer Saison auf die oberste Stufe des Podiums gefahren. Hamilton steht aktuell bei zehn Saisonerfolgen - bei noch drei ausstehenden Rennen. (SERVICE: Der Rennkalender)

Der Silberpfeil-Pilot darf sich also keinen Ausrutscher mehr erlauben. Ein Start von der Pole Position wäre da die perfekte Ausgangslage für das Unterfangen Rekordjagd. (Formel 1: Qualifying zum Großen Preis von Bahrain ab 15.00 Uhr im SPORT1-Liveticker)

Bottas und Verstappen im Duell

Schaut man auf die Freitags-Sessions, ist sich der 35-Jährige der Tatsache bewusst. Sowohl im 1. als auch im 2. Freien Training brannte er die Bestzeit in den Asphalt. Valtteri Bottas im 1. Training und Max Verstappen im 2. Training hatte da auf Rang zwei das Nachsehen.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Offiziell! Sinan Kurt wechselt zu Erstligist
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Die beiden sind auch die größten Rivalen im Kampf um Rang zwei in der Fahrerwertung. Daher werden sie im Qualifying ebenfalls voll angreifen. (Die Fahrerwertung der Formel 1)

Aber auch abseits der Spitze geht es noch um viel. Ferrari möchte alles daran setzen, die schlechteste Saison seit 40 Jahren doch noch zu verhindern. Aktuell rangiert die Scuderia nur auf Rang sechs der Konstrukteurs-WM, hat aber nur 24 Punkte Rückstand auf Racing Point. (SERVICE: Die Teamwertung)

Mit Rang elf (Charles Leclerc) und zwölf (Vettel) konnte Ferrari im 1. Training aber noch keinen Befreiungsschlag landen. Auch im 2. Training lief es mit Vettel auf zwölf und Leclerc auf Rang 14 nicht besser.

Unabhängig vom Qualifying dürfen sich die Piloten aber schon auf ein Spektakel in Bahrain gefasst machen - immerhin ist es der erste Nacht-GP der laufenden Saison.

So können Sie das Qualifying der Formel 1 in Bahrain LIVE verfolgen: 

TV: RTL, Sky
Stream: TV Now, Sky
Ticker: SPORT1.de und SPORT1 App