Lesedauer: 2 Minuten

München - Nach dem Corona-Jahr 2020 plant die Formel 1 offenbar für die kommende Saison so viele Rennen wie noch nie. Deutschland schaut wohl trotzdem in die Röhre.

Anzeige

Auf den Corona-Notkalender soll der Rekordkalender folgen!

Die Formel 1 plant in der Saison 2021 offenbar 23 Rennen für Sebastian Vettel und Co.

Anzeige

Ein entsprechender Entwurf wurde den Teamchefs nach dem Rennen in Portugal am Wochenende vom Weltverband FIA präsentiert, wie das Fachmagazin auto, motor und sport berichtet.

Beginnen soll die Saison demnach am 21. März in Australien, einen Großen Preis von Deutschland soll es nicht geben.

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motorsport Magazin. Sonntag ab 23 Uhr und wöchentlich im TV und STREAM auf SPORT1

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayern drohen sieben Ausfälle
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Rückfall - wie kam es dazu?
  • Fußball / Bundesliga
    3
    Fußball / Bundesliga
    Schalke bekommt "Stecker gezogen"
  • Fussball / Transfermarkt
    4
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Khedira strebt Winter-Wechsel an
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Zu kalt! Flick sorgt sich um Süle

Rekord in der Formel 1 ein Jahr verschoben

In diesem Jahr hätte die WM eigentlich 22 Grand Prix umfassen sollen - es wäre die umfangreichste in der Geschichte gewesen.

Wegen der Coronakrise wurde der Kalender aber auf 17 Rennen reduziert, dies machte auch eine Rückkehr der Königsklasse auf den Nürburgring möglich.