Lewis Hamilton (l.) und Nico Rosberg waren bis 2017 Teamkollegen bei Mercedes in der Formel 1
Lewis Hamilton (l.) und Nico Rosberg waren bis 2017 Teamkollegen bei Mercedes in der Formel 1 © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Lewis Hamilton hat bei Mercedes immer noch keinen neuen Vertrag unterschrieben. Für den Rennstall nur Formsache, doch Nico Rosberg sieht das nicht ganz so klar.

Anzeige

Priorität hat für Lewis Hamilton erst einmal der siebte WM-Titel in der Formel 1. Mit 44 Punkten Vorsprung in der Fahrerwertung liegt der Brite dabei auch voll auf Kurs. 

Acht Rennen stehen in der Saison 2020 noch aus. Doch noch ist offiziell nicht klar, ob der 35-Jährige auch nächstes Jahr für Mercedes an den Start geht.

Anzeige

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motorsport Magazin mit Helmut Marko und Christian Danner am Sonntag ab 21.45 Uhr und wöchentlich LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM

Für Toto Wolff und den Rennstall ist eine Vertragsverlängerung laut eigener Aussage nur Formsache. Sieht Hamilton das genauso?

Sein ehemaliger Teamkollegen Nico Rosberg erklärt ein Szenario, bei dem es zur Trennung zwischen den Silberpfeilen und Hamilton kommen könnte.

Meistgelesene Artikel
  • Leichtathletik
    1
    Leichtathletik
    Schmidt: "Es ist eine Hassliebe"
  • Int. Fussball / La Liga
    2
    Int. Fussball / La Liga
    Der Revolutionär von San Sebastian
  • Fussball / Dritte Liga
    3
    Fussball / Dritte Liga
    Die neue zweite Macht von München?
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Watzke: Tuchel "schwieriger Mensch"
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Alaba vor Verhandlungen mit Chelsea?

Rosberg: Wolff könnte Kettenreaktion bei Mercedes auslösen

"Wenn Toto geht und es einen neuen Teamchef gibt, ist nicht gesagt, dass die Stabilität sichergestellt werden kann. Wenn er geht, könnte das eine Kettenreaktion auslösen, nämlich dass viele Leute in Führungspositionen sagen: 'Okay, das ist das Ende einer Ära. Toto geht, ich habe gern mit ihm gearbeitet, aber jetzt probiere ich auch was Neues aus'", sagte der Weltmeister von 2017 beim britischen TV-Sender Sky.

Diese Einschränkung gelte insbesondere für Hamilton. "Ich glaube schon, dass das wichtig ist. Denn Lewis ist überzeugt davon, dass Toto ein wichtiger Bestandteil für den Erfolg dieses Teams ist. Und das stimmt auch, das ist Toto absolut", ergänzte Rosberg.

Momentan deutet jedoch nichts darauf hin, dass Wolff Mercedes verlassen könnte. Möglicherweise wird der Motorsportchef eine andere Funktion übernehmen. Doch er betonte zuletzt des Öfteren, dass er bei dem Erfolgsteam bleiben wird.