Mick Schumacher fährt im legendären Auto seines Vaters
Mick Schumacher fährt im legendären Auto seines Vaters © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Mick Schumacher zischt in Mugello im legendären Ferrari seines Vaters um den Kurs. Der Titelanwärter der Formel 2 ist überglücklich.

Anzeige

Formel-2-Titelanwärter Mick Schumacher ist am Sonntag zum Ferrari-Jubiläum in Mugello als Showeinlage erneut in ein legendäres Auto seines Vaters gestiegen.

"Es sind solche Emotionen dabei, wenn man das Gaspedal runterdrückt und auf die Strecke fahren darf", sagte Schumacher, der sich einen Helm im knallroten Design seines Vaters anfertigen ließ.

Anzeige
Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Kriselnder Bundesligist an Meyer dran
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Der 21-Jährige pilotierte den ikonischen F2004, welcher Rekordchampion Michael Schumacher 2004 zu seinem siebten und letzten WM-Titel getragen hatte.

Mick Schumacher fuhr das Modell bereits 2019 vor dem Großen Preis von Deutschland. Beim Großen Preis der Toskana in Mugello bestreitet Ferrari seinen 1000. Grand Prix.