Carlos Sainz kann nicht am Rennen in Spa teilnehmen
Carlos Sainz kann nicht am Rennen in Spa teilnehmen © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

München und Spa-Francorchamps - Für Carlos Sainz ist der Belgien-GP zu Ende, bevor gestartet ist. Der Nachfolger von Sebastian Vettel bei Ferrari wird Opfer eines technischen Problems.

Anzeige

Großes Pech für Carlos Sainz!

Der McLaren-Pilot wird nicht am Rennen zum Großen Preis von Belgien teilnehmen können. (Formel 1: Großer Preis von Belgien, Rennen ab 15.10 Uhr im SPORT1-LIVETICKER)

Anzeige

Beim Auto des Spaniers stieg beim Warm-Up Rauch auf. Die Begründung dafür lieferte der Pilot des britischen Rennstalls weniger später selbst.

"Ich habe etwas Merkwürdiges im Auto gerochen und gehört, dass etwas gebrochen ist. Man hat mir gesagt, dass es sich um ein Defekt an der Power Unit handelt, der sich wiederum auf die Auspuffanlage ausgewirkt hat", erklärte Sainz bei Sky.

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motorsport Magazin. Montag ab 23.00 Uhr und ab sofort wöchentlich im TV und STREAM auf SPORT1

Für Sainz, der in der kommenden Saison das Ferrari-Cockpit von Sebastian Vettel übernehmen wird, ist dieser Ausfall besonders bitter. "Ich verpasse schon zum zweiten Mal in Folge meinen Lieblings-Grand-Prix", sagte er enttäuscht. 

Er wäre von Platz sieben gestartet. Das bedeutet, dass Vettel in der Startaufstellung einen Platz von P14 auf P13 vorrücken wird.