Nico Hülkenberg startet in Silverstone von Platz drei
Nico Hülkenberg startet in Silverstone von Platz drei © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Silverstone - Nico Hülkenberg will nach starkem Qualifying auch beim Rennen in Silverstone überraschen. Sebastian Vettel muss einmal mehr von hinten angreifen.

Anzeige

Gibt es den ersten deutschen Podestplatz der Formel-1-Saison? (Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix in Silverstone, ab 15.10 Uhr im SPORT1-Liveticker)

Nach dem Qualifying zum zweiten Rennen in Silverstone stehen die Chancen auf einen Deutschen auf dem Treppchen gar nicht so schlecht. Sebastian Vettel dürfte es aller Voraussicht nach allerdings nicht sein. Der Ferrari-Pilot erlebte ein Qualifying zum Vergessen und geht dank der Rückversetzung von Esteban Ocon von Platz elf ins Rennen.

Anzeige

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motorsport Magazin mit Ralf Schumacher, Alex Hofmann und Christian Danner. Sonntag ab 21.45 Uhr und ab sofort wöchentlich im TV und STREAM auf SPORT1

Dafür hat sich aber Nico Hülkenberg eine glänzende Ausgangsposition erarbeitet. Der 32-Jährige, der den positiv auf das Coronavirus getesteten Stammpiloten Sergio Pérez erneut vertritt, fuhr im Racing Point auf einen starken dritten Platz noch vor Red-Bull-Pilot Max Verstappen.

Hülkenberg hat "gewaltiges Lächeln im Gesicht"

"Ich bin etwas überrascht, hier zu stehen. Ich habe ein gewaltiges Lächeln im Gesicht", sagte Hülkenberg, der vor Wochenfrist wegen eines Schadens am Getriebe um sein Comeback-Rennen gebracht wurde: "Es wird ein bisschen schmerzen, dass ich keine Rennerfahrungen mit dem Auto habe."

Meistgelesene Artikel
  • Tennis / ATP
    1
    Tennis / ATP
    Gewaltvorwürfe! Zverev reagiert
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Dortmunds neues Prunkstück?
  • Fussball / Europa League
    3
    Fussball / Europa League
    Götzes PSV kontert irres 60-Meter-Tor
  • Fussball / Europa League
    4
    Fussball / Europa League
    Leverkusen-Pleite nach Witz-Rot
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Dieser Rücktritt berührte Hummels

Die erste Startreihe sicherte sich einmal mehr das Mercedes-Team. Valtteri Bottas sicherte sich die Pole vor Lewis Hamilton.

Vettel haderte nach dem Qualifying erneut mit seinem langsamen Ferrari. "Das war alles, was ich hatte. Das war alles, was drin war im Auto", funkte Vettel an seine Box. Sein Teamkollege Charles Leclerc landete immerhin auf Rang acht.

Hülkenberg bekam für seinen Auftritt derweil auch Lob vom Weltmeister persönlich. "Nicht schlecht für einen Rentner", raunte Hamilton nach dem Qualifying in Richtung des Deutschen.

So können Sie das Jubiläumsrennen in Silverstone LIVE verfolgen: 

TV: RTL, Sky
Stream: TV Now, Sky
Ticker: SPORT1.de und SPORT1 App