Bei Ferrari und Sebastian Vettel läuft im Moment nichts zusammen
Bei Ferrari und Sebastian Vettel läuft im Moment nichts zusammen © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

René Rast bricht eine Lanze für seinen Jugendfreund Sebastian Vettel. Der DTM-Meister hält den Ferrari-Piloten nach wie vor für einen der besten Fahrer.

Anzeige

Sebastian Vettel gehört noch immer zu den Ausnahmeerscheinungen der Formel 1 und kann der Königsklasse noch viel geben - glaubt Rene Rast, aktueller Meister der DTM.

"Natürlich hat Sebastian gerade eine schwierige Zeit, aber er hat kein Talent verloren", sagte Rast dem SID über seinen Jugendfreund: "Er ist immer noch einer der besten Fahrer in der Formel 1 und einer derjenigen, der die Serie am besten promoten kann." 

Anzeige
Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Beobachtet Bayern Dembélé?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Der Heppenheimer sei "einer der besten Rennfahrer, gegen die ich je fahren durfte", sagte Rast: "Schon im Kartsport und in der Formel BMW war er immer outstanding, immer einer der Besten." 

Vettel, mittlerweile bei Ferrari auf dem Abstellgleis, und Rast kennen sich seit Kindertagen. Der eine stieg später in die Formel 1 auf und wurde im Red Bull viermal Weltmeister (2010 bis 2013), der andere fuhr lange Zeit in kleineren Serien, schaffte es 2017 in die DTM und dominiert dort seither. 2017 und 2019 holte Rast im Audi den Titel, 2018 wurde er Vizemeister.