Lesedauer: 2 Minuten

Budapest - Aufregender Nachmittag für Max Verstappen. Auf dem Weg in die Startaufstellung zum Ungarn-GP crasht der Niederländer, später verteidigt er gegen Bottas Rang zwei.

Anzeige

Was für ein aufregender Start in den Renn-Sonntag für Max Verstappen!

Auf dem Weg in die Startaufstellung ist der Niederländer mit seinem Red Bull in eine Bande gekracht. Auf der nassen Fahrbahn verlor der 22-Jährige beim Eingang einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Boliden.

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Sofort funkte Verstappen an den Kommandostand, dass seine Aufhängung gebrochen ist. Anstatt in die Box zu fahren, begab sich der Niederländer mit seinem beschädigten Auto dennoch in die Startaufstellung. 

Dort begannen die Mechaniker sofort, das Auto zu reparieren. Und es gelang - und wie.

Verstappen fährt auf Rang zwei

Von Position sieben aus gestartet, fuhr Verstappen direkt in der ersten Runde auf Rang drei nach vorne. Unter anderem hatten Valtteri Bottas und Sergio Perez keinen guten Start hingelegt. Ein Duell mit Sebastian Vettel entschied der Niederländer ebenfalls für sich.

Im Laufe des Rennens arbeitete sich "Mad Max" sogar auf Rang zwei vor und konnte auch den Attacken von Bottas im Mercedes standhalten.