Lesedauer: 2 Minuten

München und Spielberg - Mercedes-Pilot Lewis Hamilton gewinnt mit einer Machtdemonstration das Rennen in Spielberg. Ferrari blamiert sich erneut, da Leclerc Teamkollege Vettel rammt.

Anzeige

Weltmeister Lewis Hamilton hat In beeindruckender Manier das zweite Formel-1-Rennen der Saison in Spielberg gewonnen.

Der Mercedes-Pilot feierte beim Großen Preis der Steiermark seinen 85. Grand-Prix-Sieg vor Teamkollege Valtteri Bottas, der wenige Runde vor Schluss Max Verstappen im Red Bull überholte. (Das Rennen zum Nachlesen im TICKER)

Anzeige

Hamilton gewann den Start und strebte anschließend in der Folge unaufhaltsam seinem nächsten Sieg entgegen. Am Ende hatte der Brite gut 13 Sekunden Vorsprung auf Bottas. 

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    Thiago feiert Reds-Debüt mit Rekord
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Effenberg: Kuh Alaba muss vom Eis
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Entscheidung im Poker um Hofmann
  • Radsport / Tour de France
    4
    Radsport / Tour de France
    Deutscher wird bei Tour Letzter
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Juwel Moukoko mit Hattrick

Leclerc rammt Vettel - beide Ferrari raus

Für beide Ferrari war das Rennen vorzeitig beendet, nachdem Sebastian Vettel und Charles Leclerc kurz nach dem Start kollidierten. Der Monegasse nahm anschließend die Schuld an dem Crash auf sich.

"Ich weiß nicht, welche Lücke Charles gesehen hat ... aber es ist nicht gut gegangen", sagte Vettel bei RTL: "Ich hatte keinen Platz, woanders hinzufahren. Drei Autos in der Ecke gehen nicht."

Leclerc nahm die Schuld an der Kollision sofort auf sich: "Das war mein Fehler. Seb hat nichts falsch gemacht. Ich kann da nichts Höfliches über mich sagen. Ich habe nicht den Job gemacht, den ich machen sollte. Ich bin selbst von mir enttäuscht."

Bottas verteidigt WM-Führung vor Hamilton

Bottas, der vor Wochenfrist an identischer Stelle das Auftaktrennen in Spielberg gewonnen hatte, konnte seine WM-Führung verteidigen.

Mit 43 Punkten liegt der Finne aber nur noch sechs Punkte vor Hamilton, der seinen siebten WM-Titel und damit die Egalisierung der Rekordmarke von Michael Schumacher anpeilt.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Vettel hat nach Rang zehn in der Vorwoche nur einen WM-Punkt auf dem Konto.