Gibt es in Bahrain bald zwei Rennen auf zwei verschiedenen Strecken?
Gibt es in Bahrain bald zwei Rennen auf zwei verschiedenen Strecken? © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Weitere Rennausfälle könnten in Bahrain für ein zweites F1-Rennen auf einem komplett anderen Kurs sorgen. Ross Brawn ist von der Idee bereits begeistert.

Anzeige

Die Formel 1 befindet sich aufgrund der Coronakrise in einer schwierigen Situation. 

Erst am Freitag wurde bekannt, dass die Rennen in Aserbaidschan, Japan und Singapur 2020 nicht stattfinden können. Und so könnte neben den Kursen in Spielberg und Silverstone auch in Bahrain ein zweites Rennen steigen. 

Anzeige

Im Unterschied zu den beiden erstgenannten Kursen könnte in Bahrain sogar auf verschiedenen Strecken gefahren werden. "Eine der schönen Attraktionen von Bahrain ist, dass es viele Konfigurationen hat", erklärte Formel-1-Sportchef Ross Brawn bei formula1.com.

Meistgelesene Artikel

Brawn schwärmt von Oval-Kurs

"Es gibt einen schönen fast schon Oval-Kurs, der ziemlich aufregend wäre. Und alle Layouts besitzen die Grad-1-Lizenz der FIA, also hätten wir da eine Möglichkeit", meinte der frühere Ferrari-Funktionär.

So könnte die Formel 1 am 29. November und 6. Dezember in Bahrain fahren, bevor es zum Finale nach Abu Dhabi geht. Brawn stellte aber auch europäischen Kursen weitere Rennen in Aussicht. "Es gibt einige gute europäische Strecken, auf denen wir noch ein oder zwei Rennen hinzufügen könnten, um eine umfangreiche Saison zu haben."