Lesedauer: 2 Minuten

Nach den Prosteten von Ferrari gegen eine niedrigere Budgetobergrenze platzt dem McLaren-CEO der Kragen. Für Zak Brown verschließt Ferrari die Augen vor der Wahrheit.

Anzeige

McLaren-CEO Zak Brown hat mit deutlichen Worten auf die Proteste von Ferrari-Teamchef Mattia Binotto gegen eine weitere Senkung der geplanten Budgetobergrenze reagiert.

"Ehrlich gesagt fehlen mir fast die Worte, das zu kommentieren. Ich denke, wir alle erkennen, dass wir gerade in der schwersten Krise stecken, die die Welt in jüngerer Vergangenheit erlebt hat. Ganze Länder und Industrien stecken im Shutdown", sagte Brown in einem Zoom-Video-Call.

Anzeige

Binotto hatte in einem Interview mit dem Guardian indirekt mit einem Ausstieg gedroht, falls die Formel 1 die Budgetobergrenze von derzeit 175 Millionen US-Dollar pro Jahr weiter absenken würde.

"Wenn die Obergrenze noch weiter abgesenkt wird, möchten wir nicht an einen Punkt gelangen, an dem wir uns andere Optionen überlegen müssen, unsere Racing-DNA anwenden zu können", sagte Binotto - was von Brown wie von allen anderen als Ausstiegsdrohung aufgefasst wurde, wenngleich es die Presseabteilung von Ferrari anders sieht.

Jetzt aktuelle Fanartikel zur Formel 1 kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Brown: "... verschließt die Augen vor der Wahrheit"

Weiter hatte Binotto vor "überhasteten Reaktionen" gewarnt, was bei Brown ebenfalls nicht gut ankam: "Wer das sagt, verschließt die Augen vor der Wahrheit. Ich denke, so ziemlich jeder Präsident, Premierminister oder CEO auf der ganzen Welt bemüht sich gerade um rasche Entscheidungen, um dieses Thema direkt anzupacken."

Brown stellte darüber hinaus klar, dass er es "hassen würde, wenn sie (Ferrari, Anm. d. Red.) den Sport verlassen" - aber: "Ich glaube, der Sport kann auch mit 18 Autos im Feld überleben. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass die anderen Motorenhersteller die zwei Teams auffangen könnten, die momentan von ihnen beliefert werden."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Coutinho-Kaufoption verstrichen
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Zorc bestätigt Trennung von Götze
  • Kampfsport / Boxen
    3
    Kampfsport / Boxen
    Klitschko stählt Holyfield für Fight
  • US-Sport / NBA
    4
    US-Sport / NBA
    Wie die Bulls sich selbst zerstörten
  • Int. Fussball
    5
    Int. Fussball
    "Schande": Eltern wüten gegen Barca

Mit den "zwei Teams" sind die beiden Ferrari-Kundenteams Alfa Romeo und Haas gemeint.