Lewis Hamilton (l.) bekäme bei Ferrari Charles Leclerc als Teamkollegen
Lewis Hamilton (l.) bekäme bei Ferrari Charles Leclerc als Teamkollegen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Lewis Hamilton wird immer wieder mit einem Wechsel zu Ferrari in Verbindung gebracht. Bernie Ecclestone glaubt daran, dass der Brite dies "nicht überleben" würde.

Anzeige

Markante Worte von Bernie Ecclestone!

Der frühere Formel-1-Boss hat sich in der neuesten Ausgabe von Autocar, aus dem Racefans vorab zitiert, zu einem möglichen Engagement von Lewis Hamilton bei Ferrari geäußert.

Anzeige

Jetzt aktuelle Fanartikel zur Formel 1 kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

"Lewis hat [bei Mercedes] maximale Unterstützung", ist sich der 89-Jährige sicher. Bei einem Wechsel zur Scuderia müsste er sich dagegen auf eine gänzlich neue Situation einstellen. 

Leclerc hat den nötigen Rückhalt

Beim Team aus Maranello hat Youngster Charles Leclerc, der kürzlich seinen Vertrag bis 2024 verlängerte, die volle Unterstützung der Mitarbeiter. Zeigt Leclerc auch in Zukunft starke Leistungen, "dann wird er das nicht überleben", so Ecclestone in Bezug auf Hamilton.

Meistgelesene Artikel

"Sie würden ihn begraben", mahnt der werdende Vater.

Der Vertrag von Lewis Hamilton bei den Silberpfeilen läuft Ende des Jahres aus. Eine Verlängerung gilt als wahrscheinlich, jedoch wird der Brite auch mit den Roten immer wieder in Verbindung gebracht.