Lewis Hamilton startet seit 2007 in der Formel 1
Lewis Hamilton startet seit 2007 in der Formel 1 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton gibt nach Spekulationen um eine mögliche Coronavirus-Infektion Entwarnung. Der Engländer habe "keinerlei Symptome".

Anzeige

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat Gerüchte um eine Corona-Infektion via Twitter vehement zurückgewiesen.

"Es gab einige Spekulationen über meine Gesundheit, nachdem ich an einer Veranstaltung teilgenommen hatte, bei der zwei Personen später positiv auf das Coronavirus getestet wurden", schrieb der britische Rennfahrer: "Ich wollte euch wissen lassen, dass es mir gut geht, ich mich gesund fühle und zweimal am Tag trainiere. Ich habe keinerlei Symptome."

Anzeige

Hamilton begibt sich freiwillig in Isolation

Hamilton war vor 17 Tagen gemeinsam mit dem britischen Schauspieler Idris Elba und Sophie Trudeau, Frau des kanadischen Premierministers Justin Trudeau, bei einem Event in London.

Elba und Trudeau waren infolgedessen positiv auf COVID-19 getestet worden. Hamilton hatte sich daraufhin freiwillig in häusliche Isolation begeben.

Jetzt aktuelle Fanartikel zur Formel 1 kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

"Gibt Menschen, die ihn mehr brauchen"

"Ich habe mit meinem Arzt gesprochen und überprüft, ob ich einen Test machen muss", schrieb der sechsmalige Weltmeister: "Aber die Wahrheit ist, dass nur eine begrenzte Anzahl von Tests verfügbar ist und es Menschen gibt, die ihn mehr brauchen als ich."

Aus der Isolation versorgte Hamilton seine Fans unter anderem per Instagram-Video mit einer kleinen Anleitung zum richtigen Händewaschen.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / DFB-Team
    1
    Fussball / DFB-Team
    Grindel: Darum zeichnete Löw bis '22
  • Int. Fussball / La Liga
    2
    Int. Fussball / La Liga
    Barcas Not-Transfer trumpft auf
  • Motorsport / Formel 1
    3
    Motorsport / Formel 1
    Schumacher: Rief gleich Familie an
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Neuer spricht über Karriereende
  • Fußball
    5
    Fußball
    Bayern-Star eröffnet eigene Bar

Formel 1 verschiebt sämtliche Grand Prix bis Ende Mai

Bis der 35-Jährige wieder ins Cockpit steigen darf, dauert es ohnehin noch einige Zeit. Die sieben bis Ende Mai geplanten Grand Prix wurden allesamt verschoben oder sogar gänzlich abgesagt.

Der Saisonstart wird somit frühestens Anfang Juni erfolgen. Nach dem Anfang März kurzfristig abgesagten Rennen in Australien hatte Mercedes all seinen Mitarbeitern ohnehin geraten, 14 Tage zu Hause zu bleiben.