Lesedauer: 2 Minuten

Die Ferrari-Piloten Sebastian Vettel und Charles Leclerc werden wohl gleichgestellt in die Saison gehen. Spontane Teamorder können allerdings dennoch erfolgen.

Anzeige

In der vergangenen Saison platzierte sich Charles Leclerc vor seinem Ferrari-Teamkollegen Sebastian Vettel auf Rang vier der Fahrerwertung. 

Die Saison, in der der italienische Rennstall deutlich hinter seinen Erwartungen zurückblieb, brachte reichlich Konfliktpotenzial zwischen dem 22-jährigen Monegassen und dem zehn Jahre älteren Deutschen. Dass der vierfache Weltmeister aus Heppenheim als klare Nummer eins in die Saison ging, missfiel Leclerc im Laufe der WM zunehmend. Das soll sich in diesem Jahr allerdings ändern.

Anzeige

Ferrari ohne Nummer eins in die Saison?

Leclerc hatte zuletzt seine Klasse eindrucksvoll unter Beweis gestellt und die Verantwortlichen bei der Scuderia sind mit seiner Entwicklung sehr zufrieden. Daher wird es wohl keine Nummer eins im Fahrerlager Ferraris geben.

Dass dies für weiteren Zündstoff zwischen den Piloten sorgen wird, glaubt Teamchef Mattia Binotto derweil nicht. "Ich glaube, beide haben sich viel besser kennengelernt. Ich bin sehr zufrieden damit, wie die Diskussionen ablaufen", zeigte sich der 50-Jährige gegenüber Motorsport-Total.com zuversichtlich.

Jetzt aktuelle Fanartikel zur Formel 1 kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Binotto: "Sage nicht, dass sie frei fahren dürfen"

Dennoch schloss der Teamchef nicht aus, dass es nicht auch eine Teamorder im Laufe der Saison geben wird. "Ich sage nicht, dass sie frei fahren dürfen. Es könnte eine Teamorder geben, wenn das Team davon profitiert." Dafür müsse die Situation allerdings klar sein, betonte der Schweizer.

Meistgelesene Artikel
  • Handball / HBL
    1
    Handball / HBL
    Gensheimer rechnet mit HBL-Abbruch
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Nächstes Kanada-Juwel zu Bayern?
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Verhandelt Coutinho mit neuem Klub?
  • Mehr Sport
    4
    Mehr Sport
    Corona: Real-Legende verstorben
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Pavard: Bayern wird bald CL holen

Und das beurteilen die Fahrer ja meist individuell unterschiedlich.