Williams setzt weiter auf Mercedes-Motoren
Williams setzt weiter auf Mercedes-Motoren © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Formel-1-Rennstall Williams setzt die Zusammenarbeit mit Motorenpartner Mercedes auch künftig fort. Der gemeinsame Kontrakt wurde langfristig verlängert.

Anzeige

Der kriselnde Formel-1-Traditionsrennstall Williams setzt weiter auf Antriebseinheiten von Mercedes-Benz. Wie beide Parteien am Freitag bekannt gaben, ist die seit 2014 bestehende Partnerschaft vorzeitig bis 2025 ausgeweitet worden.

Das einstige Weltmeisterteam, derzeit auf dem zehnten und damit letzten Platz der Konstrukteurswertung liegend, erhält damit weiterhin Verbrennungsmotoren sowie Energierückgewinnungssysteme von Mercedes. Williams wird weiterhin sein eigenes Getriebe herstellen.

Anzeige

Jetzt aktuelle Fanartikel zur Formel 1 kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Claire Williams, stellvertretende Teamchefin, sagte: "Mercedes-Benz ist einer der erfolgreichsten Motorenhersteller in der Formel 1 und wir glauben, dass sie auch zukünftig ein extrem wettbewerbsfähiges Motorenpaket stellen werden."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Einzelkritik: 6 für BVB-Neuzugang
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Desolater BVB wirft Fragen auf
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Gnabry-Schock: Das macht Bayern
  • Int. Fusball
    4
    Int. Fusball
    Götze lockt Schürrle zu PSV
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Flick: "Wir unterstützen Davies"

Seit Beginn der Hybrid-Ära in der Formel 1 im Jahr 2014 hat das Werksteam von Mercedes sämtliche Titel in der Fahrer- und Konstrukteurswertung errungen. Auch 2019 deutet alles auf eine neuerliche Doppelkrönung hin.

Mercedes beliefert neben Williams auch das Team Racing Point mit Power Units.