Lesedauer: 2 Minuten

Für Ferrari steht mit dem Heimrennen in Monza das Highlight der Saison auf dem Programm. Dabei wollen die Roten bereits im Qualifying für Begeisterung sorgen.

Anzeige

Nach dem ersten Saisonsieg durch Charles Leclerc ist bei Ferrari genau zur richtigen Zeit neuer Optimismus eingekehrt.

Denn an diesem Wochenende steht für die Scuderia im italienischen Monza das Heimrennen auf dem Programm. Klar, dass man dort den zigtausenden Tifosi bereits im Qualifying (Formel 1: Qualifying zum GP von Italien, ab 15 Uhr im LIVETICKER) eine große Show bieten und sich die Pole-Position sichern möchte.

Anzeige

Vier Poles holten die Roten in diesem Jahr bereits (3x Leclerc, 1x Vettel), zuletzt sicherte sich Leclerc in Spa-Francorchamps den ersten Startplatz. Zumindest in der Qualifikation war man in diesem Jahr folglich häufig mit Mercedes auf Augenhöhe.

Mercedes schiebt Ferrari die Favoritenrolle zu

Im letzten Jahr durchbrach Kimi Räikkönen die vierjährige Dominanz von Lewis Hamilton und sicherte Ferrari die erste Pole seit 2010. Damals war Fernando Alonso von der Pole ins Rennen gestartet und sorgte für den bis heute letzten Heimsieg der Scuderia auf dem Autodromo Nazionale Monza gesorgt.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Flick hofft auf Alaba-Verbleib
  • Fussball
    2
    Fussball
    Seeler über Terodde: "Brauchen ihn"
  • Tennis / ATP
    3
    Tennis / ATP
    Ex-Freundin legt gegen Zverev nach
  • Fussball / Europa League
    4
    Fussball / Europa League
    Götzes PSV kontert irres 60-Meter-Tor
  • Int. Fussball / Premier League
    5
    Int. Fussball / Premier League
    Porno-Star leidet mit James Rodríguez

"Es ist ohne Frage das größte Rennen für uns. Die Zuschauer werden uns beflügeln, wir sind bereit", sagte Vettel vor dem Saisonhighlight seines Teams und schob eine Warnung hinterher: "Wir sind nicht der klare Favorit und müssen realistisch sein. Mercedes ist in der Lage, jedes Rennen zu gewinnen."

Jetzt aktuelle Fanartikel zur Formel 1 kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Die Favoritenrolle wollte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff jedoch nicht so einfach annehmen und schob sie stattdessen Ferrari zu. "Wir sind in Italien nicht die Favoriten, aber wir werden unser Bestes geben, um die Roten an diesem Wochenende zu fordern", erklärte er. 

So können Sie das Qualifying in Monza LIVE verfolgen:

TV: RTL, Sky
Stream: Skygo
Liveticker: Sport1.de und SPORT1 App