Lesedauer: 2 Minuten

Lewis Hamilton postet bei Instagram ein Statement gegen seine Kritiker - und meint damit womöglich Nico Rosberg. Die Karriere seiner Kritiker sei "gescheitert".

Anzeige

Lewis Hamilton hat über seine Social-Media-Kanäle klare Worte an seine Kritiker gerichtet - und dürfte damit erneut auf Nico Rosberg abzielen.

In seiner Instastory schrieb der Formel-1-Weltmeister in der Nacht auf Freitag: "Es wird immer Leute geben, die versuchen werden, den Namen von denen zu beschädigen, die erfolgreich sind, um ihre gescheiterte Karriere am Leben zu halten."

Anzeige

Namen nannte der 34-Jährige nicht, dennoch ist die zweideutige Kritik klar auf Rosberg zu beziehen.

Jetzt aktuelle Fanartikel zur Formel 1 kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Die Instastory von Lewis Hamilton
Die Instastory von Lewis Hamilton © Instagram/lewishamilton

Rosberg sieht schwächelnden Hamilton

Dieser hatte in seinem Blog Hamilton mit Red-Bull-Star Max Verstappen verglichen und das Fazit gezogen, dass Verstappen aufgrund seines Alters Vorteile habe. "Möglicherweise sieht man an den Ergebnissen von Lewis dieses Jahr im Qualifying, dass er von seinen natürlichen Fähigkeiten schon etwas nachlässt", sagte Rosberg.

Der Ex-Teamkollege von Hamilton ergänzte: "Bottas ist genauso gut wie Lewis dieses Jahr, insgesamt womöglich sogar ein kleines bisschen besser. Vielleicht sieht man da seine körperlichen Leistungen etwas nachlassen, aber Lewis hat einfach eimerweise Erfahrung, die ihn immer noch zu einer absoluten Waffe machen."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Youngster überrollen Gladbach
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Schalke: Wagner muss jetzt liefern!
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Bale-Rückkehr nach Tottenham fix
  • Radsport / Tour de France
    4
    Radsport / Tour de France
    Pogacar gelingt Tour-Sensation
  • Beachvolleyball
    5
    Beachvolleyball
    Eklat bei EM-Aus von Ludwig/Kozuch

Hamilton hatte schon vor einigen Tagen darauf geantwortet und gemeint, dass er den Blog noch nie gesehen habe. "Ich fühle mich so fit wie noch nie. Es gibt Menschen, die weniger Erfolg haben und meinen dann kleinreden wollen. Aber ich habe mal ein Buch gelesen: Wenn Leute schlecht reden, soll man es nicht persönlich nehmen, denn eigentlich meinen sie sich selbst", sagte der Formel-1-Weltmeister in einer Medienrunde nach dem Ungarn-GP.

"Diese Leute sind wirklich traurig"

Über Instagram legte er nun nach und schrieb an seine Kritiker gerichtet: "Diese Leute sind wirklich traurig und verloren, und sie können einem nur leidtun. Aber man sollte sich daran nicht stören. Ich habe mich entschieden, dass es mir egal ist."

Rosberg und Hamilton waren vier Jahre lang Teamkollegen bei Mercedes, nach seinem WM-Titel 2016 beendete der Deutsche überraschend seine Karriere.