Pierre Gasly wurde in Silverstone in 1,9 Sekunden abgefertigt - Weltrekord
Pierre Gasly wurde in Silverstone in 1,9 Sekunden abgefertigt - Weltrekord © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Beim F1-Rennen in Silverstone stellt Red Bull Racing einen Weltrekord auf. Noch nie wurde ein Boxenstopp schneller als von den Österreichern absolviert.

Anzeige

Mit dem Sieg beim Großen Preis von Großbritannien wurde es zwar nichts, dennoch war das Rennen in Silverstone ein ganz besonderes für Red Bull Racing.

Der österreichische Rennstall stellte beim Sieg von Mercedes-Pilot Lewis Hamilton einen neuen Weltrekord auf. Für den Stopp von Pierre Gasly in der zwölften Runde benötigte die Boxen-Crew lediglich 1,9 Sekunden. Nie war ein Team schneller.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der bisherige Bestwert lag bei 1,92 Sekunden und wurde vor drei Jahren von Williams aufgestellt.

Meistgelesene Artikel

Wie schnell Red Bull zumindest in der Boxengasse in Silverstone war, zeigte auch der Stop von Max Verstappen. Auch für den Wagen des Niederländers benötigte die Crew nur 1,96 Sekunden. Trotz der weltmeisterlichen Performance der Crew reichte es für die Fahrer nicht für einen Podestplatz. Max Verstappen hatte dabei Pech, als er von Ferrari-Pilot Sebastian Vettel abgeräumt wurde