Peter Kohl kann dem Veranstaltungsort des 1000. Formel-1-Grand-Prix wenig abgewinnen
Peter Kohl kann dem Veranstaltungsort des 1000. Formel-1-Grand-Prix wenig abgewinnen © SPORT1-Montage: Picture Alliance/SPORT1
Lesedauer: 2 Minuten

München - Das 1000. Formel-1-Rennen steigt ausgerechnet in China. Für SPORT1-Experte Peter Kohl ein Unding. Auch die Ferrari-Leistung überzeugt ihn nicht. Die Tops und Flops.

Anzeige

Die Tops und Flops des China-Grand-Prix zum Durchklicken:

Beim dritten Formel-1-Rennen der Saison gelingt Mercedes bereits der dritte Doppelsieg. Lewis Hamilton thront ganz oben auf dem Podest, Valtteri Bottas verspielt dagegen seine Pole Position.

Ferrari fährt in Shanghai erneut nur hinterher und sorgt zudem noch mit einer Teamorder für Aufsehen.

Anzeige

Jetzt aktuelle Formel-1-Shirts kaufen - hier geht es zum Shop | ANZEIGE

SPORT1-Experte Peter Kohl nennt seine Tops und Flops des China-Grand-Prix. Dabei geht er vor allem mit Sebastian Vettel hart ins Gericht. Besonders wenig Verständnis hat er zudem für den Austragungsort des 1000. Formel-1-Rennens.