Lesedauer: 5 Minuten

München - Der Saisonstart in Melbourne geht für Ferrari nach hinten los. Italiens Zeitungen teilen nicht nur gegen die Scuderia, sondern auch Vettel aus. Die Pressestimmen.

Anzeige

Dieser Saisonstart von Ferrari ging gehörig schief: Mit großen Erwartungen nach starken Testfahrten in die Saison gestartet, mussten sich Sebastian Vettel und Teamkollege Charles Leclerc beim Formel-1-Auftakt in Melbourne mit den Plätzen vier und fünf begnügen.

Die italienische Presse spart anschließend nicht mit Kritik gegenüber der Scuderia, aber auch Vettel sieht sich mit Vorwürfen konfrontiert. 

Anzeige

Mercedes und Sieger Valtteri Bottas werden dagegen vor allem in England gefeiert. Für The Telegraph haben die Silberpfeile Ferrari sogar zerquetscht.

SPORT1 fasst die Pressestimmen zusammen. 

ENGLAND

The Telegraph: "In dem Rennen, in dem von Ferrari erwartet wurde, sich wieder zu alter Bedeutung zu erheben und möglicherweise den Würgegriff von Mercedes zu lösen, wurden ihre beiden Autos um erstaunliche 57 Sekunden distanziert. Für Sebastian Vettel war dies ein alarmierendes Zeichen für die kommenden Kämpfe. Gerade als er zu hoffen gewagt hatte, dass Ferrari ihm ein Auto zur Verfügung stellen würde, mit dem er seinen Erzrivalen Lewis Hamilton bezwingen könnte, wurde er enttäuscht und verblüfft, indem Mercedes sein Team zerquetschte."

Meistgelesene Artikel
  • Jérôme Boateng stand gegen Real Madrid in der Startelf
    1
    Fußball / Bundesliga
    Boateng reist vorzeitig aus USA ab
  • Tour de France: Emanuel Buchmann fährt mit der Spitzengruppe den Tourmalet hinauf
    2
    Radsport / Tour de France
    Buchmann glänzt am Tourmalet
  • Renato Sanches (l.) wechselte 2016 zum FC Bayern
    3
    Fussball / Bundesliga
    Rummenigge: Darum bleibt Sanches
  • Auch PSG-Superstar Kylian Mbappe fand gegen die Nürnberger Abwehr kein Durchkommen
    4
    Fussball / 2. Bundesliga
    Club überrascht Tuchels PSG
  • Zlatan Ibrahimovic erzielte drei Tore
    5
    Int. Fussball / MLS
    Ibrahimovic trifft dreifach und tönt

Daily Mail: "Valtteri Bottas verlor im letzten Jahr das Duell mit Hamilton nach Siegen mit 0:11. Aber nach einem Winter mit Wodka und Porridge zum Frühstück wurde er doch noch zu einem Sieger."

The Sun: "Incredi-Val! Bottas versprach, 2019 stärker und entschlossener zurückzukommen - und so präsentierte er sich auch, als er Lewis Hamilton in Melbourne bezwang."

The Guardian: "Mercedes dominierte in Melbourne, aber Hamilton warnte auch: Er sei immer noch der Meinung, dass die Meisterschaft ein Dreikampf mit Ferrari und Red Bull werde. Bottas feierte einen beeindruckenden Sieg."
   
ITALIEN

Gazzetta dello Sport: "Ferrari, was ist passiert? Für Maranello ist es besser, Australien sofort zu vergessen und das Blatt zu wenden, denn die Ferrari-Boliden im Albert Park sind nur die fahle Version der Autos, die in den letzten beiden Jahren in Australien gewonnen hatten. Es ist, als wäre das bei den Wintertests bewunderte Auto in Barcelona geblieben."

Corriere dello Sport: "Ferraris Titeltraum scheint immer mehr zum Albtraum zu werden. Ferrari kann Mercedes nicht in die Schranken weisen, die Saison beginnt mit dem Doppelsieg von Bottas und Hamilton. Ganz ehrlich gesagt: ein Desaster für Maranello. Australien ist eine besondere Rennstrecke, doch das kann keine Entschuldigung für diese Blamage sein."

Tuttosport: "Bei Ferrari schrillen die Alarmglocken. War es ein Blackout oder etwas viel Schlimmeres? Das Ferrari-Team, das als Favorit in Melbourne eingetroffen war, reist ab, ohne das Podium bestiegen zu haben. Damit hatte niemand gerechnet, vor allem nicht Teamchef Mattia Binotto. Die Enttäuschung ist groß und man findet keine Erklärungen. Vettel spricht von den Reifen, doch sind nur sie allein das wahre Problem?"

La Repubblica: "Vettel verfehlt das Podium, das Ferrari in den letzten vier Jahren beim Start in Australien stets erobert hatte. Seine Lina hilft ihm nicht. Warum Vettels Ferrari so langsam ist, ist noch eine offene Frage. In Melbourne wurde für Ferrari ein Sonnenaufgang erwartet, doch das Team hat eine fahle Dämmerung erlebt. Ferrari ist für Mercedes auf diese Weise nicht gefährlich."

Corriere della Sera: "Fehlstart für Ferrari. Große Enttäuschung für Maranello. Wohin ist das wunderbare Auto der Tests in Barcelona verschwunden? In seiner doppelten Rolle als Teamchef und Technischer Direktor muss Mattia Binotto sehr schnell dieses fahle Auto in einen Protagonisten der Formel 1 umwandeln. Der Grand Prix in Bahrain mit einer für Ferrari günstigen Strecke wird zur Feuerprobe und zum Wahrheitstest."

La Stampa: "Fehlstart in Australien: Ferrari muss erfahren, dass seine Boliden langsam sind. Die roten Flitzer, Könige bei den Tests, sind nur Schatten der Autos, die wir in Barcelona gesehen haben. Bis vor zwei Wochen war der SF90 der künftige König der F1. Ein Flug nach Australien genügt, um die Lage voll umzukrempeln. Vettels Auto funktioniert nicht, doch er kämpft nicht wirklich, um mehr herauszuholen."

SPANIEN

Marca: "Bottas schlägt Hamilton, Ferrari betritt nicht mal das Podium. Ein runder und hochverdienter Sieg von Valtteri Bottas, Lewis Hamilton bekam gegen ihn keinen Stich. Der Rhythmus von Ferrari war enttäuschend. Vettels Gesichtsausdruck glich dem bei einer Beerdigung. Das sind schon schlechte Signale, die Ferrari sendet."

AS: "Bottas frisst Hamilton auf, Verstappen versenkt Ferrari. Der Finne zog beim Start an Hamilton vorbei und war bis zum Ende unangreifbar. Der erste große Verlierer der Saison ist Ferrari, die Scuderia sah die Champagnerflasche nur aus der Ferne. Ferrari hat sein Versprechen nicht gehalten, ein enttäuschender Saisonbeginn für Vettel."

Sport: "Bottas rebelliert in Australien. Eine Vorführung des Finnen. Ein totales Fiasko für Ferrari. Bottas mogelt sich im Zweikampf Hamilton gegen Vettel dazwischen. Auch Verstappen machte Ferrari das Leben schwer. Das war sicherlich nicht das, was sich Vettel für das erste Saisonrennen vorgestellt hatte."

El Mundo Deportivo: "Bottas überrascht Hamilton, Ferrari enttäuscht auf breiter Front. Neues Jahr, neues Leben für Valtteri Bottas. Verstappen wird zum Partyschreck für Ferrari. Ein regelrechtes Desaster für Ferrari."

SCHWEIZ

Blick: "Mercedes feiert mit Bottas und Hamilton - Ferrari verprügelt. Ein unbändiger Valtteri Bottas ringt zum Saisonstart in Melbourne seinen Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton nieder. Die beiden feiern einen Doppelsieg und geben damit die Marschrichtung für 2019 vor. Ferrari mit Sebastian Vettel und Charles Leclerc auf den Plätzen vier und fünf wird unsanft aus den Träumen gerissen. Eine Schmach nach den tollen Testtagen im Februar."