Lewis Hamilton kann beim USA-GP seinen fünften WM-Titel vorzeitig perfekt machen. Sebastian Vettel will das verhindern, doch der Kurs spricht für den Briten.

von Sportinformationsdienst , SPORT1

Weltmeister Lewis Hamilton kann bereits beim Großen Preis der USA seinen fünften WM-Titel unter Dach und Fach bringen. Dafür müsste der Mercedes-Pilot beim Großen Preis der USA acht Punkte mehr als Verfolger Vettel einfahren (Formel 1, Rennen: Großer Preis der USA ab 20.10 Uhr im LIVETICKER).

Doch von einer vorgezogenen Party will Hamilton noch nichts wissen. "Es fühlt sich wie ein weiteres Rennwochenende für uns an. Wir haben ein einfaches Ziel - gewinnen", sagte der Brite. Er verschwende keinen Gedanken an Rechenspiele, sondern wolle "abliefern".

Dies gelang Hamilton im Qualifying eindrucksvoll. Mit einem neuen Streckenrekord holte er sich die Pole.

Vor dem viertletzten Saisonrennen hat Hamilton zudem bereits 67 Punkte Vorsprung auf seinen Rivalen Sebastian Vettel im Ferrari, der wegen einer Rückversetzung nur von Rang 5 ins Rennen geht. 

Vettel verliert Glauben an WM-Wunder

Angesichts des großen Rückstands scheint selbst Vettel den Glauben an das WM-Wunder langsam zu verlieren. Es werde "nicht so einfach, dass wir das hinkriegen", sagte der Heppenheimer. Auch wenn er die noch ausstehenden Rennen gewinnen sollte, "weiß jeder, dass es nicht nur an uns hängt."

Und genau deshalb sollten sich Ferrari-Fans wohl keine allzu große Hoffnungen mehr machen: Aus den letzten sieben Rennen schnappte sich Hamilton unglaubliche 168 von 175 möglichen Punkten, einen Acht-Punkte-Rückstand nach seinem Heimrennen in Silverstone verwandelte er in einen Vorsprung von 67 Zählern. 

Dazu weiß Hamilton, dass er in Austin kaum zu schlagen ist. Seit 2014 hat er hier auf dem Circuit of the Americas immer gewonnen, fünf Siege in Serie bei dem gleichen Grand Prix hat bisher nur sein großes Idol Ayrton Senna geschafft - der Brasilianer gewann in Monaco von 1989 bis 1993.

Die Formel 1 2018 LIVE im TV, Stream, Ticker

In dieser Saison laufen die Rennen nur beim Free-TV-Sender RTL. Der Pay-TV-Sender Sky hat sich nach den gescheiterten Verhandlungen über eine Exklusivübertragung aus der Formel 1 zurückgezogen. 

Das Formel-1-Wochenende in USA können die Fans auch über den offiziellen Livestream der Formel 1, F1 TV Pro, verfolgen. Dort werden alle Sessions, die Pressekonferenzen und Interviews übertragen.

SPORT1 berichtet LIVE im Formel 1-Ticker von den Trainings, Qualifying und Rennen

Der Zeitplan des F1-Grand-Prix von USA im Überblick:

Sonntag:
20.10 Uhr: Rennen im TV bei RTL und im LIVETICKER auf SPORT1.de