Sebastian Vettel braucht beim Rennen in Singapur eine Aufholjagd
Sebastian Vettel braucht beim Rennen in Singapur eine Aufholjagd © Getty Images

Beim Großen Preis von Singapur startet Sebastian Vettel nur aus der zweiten Reihe. Um im WM-Kampf der Formel 1 noch eine Chance zu haben, muss er eine Aufholjagd starten.

von SPORT1

Die letzten Erinnerungen an den Großen Preis von Singapur sind für Sebastian Vettel nicht die besten. In der vorherigen Saison stand der Ferrari-Pilot zwar auf der Pole Position, wenige Meter nach dem Start kollidierte er jedoch mit Kimi Raikkönen und Max Verstappen.

Das Rennen war für alle Beteiligten vorzeitig vorbei, am Ende stand auch noch ausgerechnet Hauptkonkurrent Lewis Hamilton ganz oben auf dem Podium (SERVICE: Die Fahrerwertung der Formel 1).

ANZEIGE: Jetzt Fan-Utensilien zur Formel 1 sichern - hier geht es zum Shop

Von der Pole Position konnte der Deutsche in diesem Jahr nur träumen. Mit mehr als 0,6 Sekunden Rückstand landete er im Qualifying nur auf Rang drei. Lewis Hamilton zauberte dagegen eine Fabelrunde auf den Marina Bay Street Circuit und sicherte sich vor Max Verstappen Startplatz eins (Das Formel-1-Rennen aus Singapur ab 14.10 Uhr im LIVETICKER).

Vettel mit Optimismus

Trotz der suboptimalen Ausgangslage gab sich Vettel nach dem Qualifying zuversichtlich. "Wir haben 61 Runden Zeit, irgendwo wird es schon eine Möglichkeit geben, nach vorne zu schlüpfen", so der 31-Jährige.

Um im WM-Kampf noch ein Wörtchen mitreden zu können, muss Vettel in Singapur eine Aufholjagd starten. Satte 30 Punkte Rückstand hat er aktuell auf den Briten - bei noch ausstehenden sieben Rennen.

Eigentlich müsste das Rennen im Stadtstaat dem Heppenheimer entgegenkommen, die Strecke gilt aufgrund ihrer Charakteristik als Ferrari-Kurs. Da Mercedes aber selbst auf den Strecken die Nase vorne hat, auf denen Ferrari aufgrund der eigentlich überlegenen Motoren favorisiert scheint, schwinden die Chancen des Deutschen auf seinen fünften WM-Titel immer weiter (DATENCENTER: Teamwertung der Formel 1).

Vettel Rekordsieger in Singapur

Um bei seinem zehnten Start vor der spektakulären Kulisse der Skyline von Singapur erfolgreich zu sein, muss sich Vettel daran zurückerinnern, dass er dort meistens gute Erfahrungen gemacht hat. Seit dem ersten Rennen 2008 gewann der Deutsche insgesamt viermal und ist damit Rekordsieger.

Die Formel 1 2018 LIVE im TV, Stream, Ticker

In dieser Saison laufen die Rennen nur beim Free-TV-Sender RTL. Der Pay-TV-Sender Sky hat sich nach den gescheiterten Verhandlungen über eine Exklusivübertragung aus der Formel 1 zurückgezogen. 

SPORT1 berichtet LIVE im Formel 1-Ticker von allen Rennen. 

Der Zeitplan des F1-Grand-Prix von Singapur im Überblick:

Sonntag:
14.10 Uhr: Rennen im TV bei RTL und im LIVETICKER auf SPORT1.de