Fernando Alonso muss den Großen Preis von Italien nach einem Problem früh beenden. Danach nimmt er sein Team in die Pflicht und fordert Änderungen.

von SPORT1

Fernando Alonso ist beim Großen Preis von Italien früh ausgeschieden.

Der McLaren-Pilot fuhr in Monza bereits nach wenigen Runden an die Box und musste seinen Boliden abstellen. "Plötzlich ging das Auto ganz aus und ich fuhr an die Box", erklärte der Spanier den Moment des Ausfalls.

Alonso nimmt Team in die Pflicht

"Das gleiche Problem, was für eine Schande", meckerte der Spanier anschließend via Boxenfunk. Er nahm sein Team in die Pflicht: "Die Zuverlässigkeit des Teams scheint Rückschritte gemacht zu haben. Das muss für den Rest der Saison auf jeden Fall besser werden."

ANZEIGE: Jetzt Fan-Artikel der Formel 1 kaufen - hier geht es zum Shop

Alonso, der zum Saisonende die Formel 1 verlässt, hatte sich im Qualifying bereits ein Scharmützel mit Kevin Magnussen geliefert.

Es war bereits Alonsos vierter Ausfall in der laufenden Saison. Auch in Monaco, Montreal und Spa war Alonso vorzeitig ausgeschieden.