F1 Testing In Barcelona - Day One-Daniil Kwjat
Daniil Kwjat fährt kommende Saison für Toro Rosso © Getty Images

Sein Absturz begann nach einem folgenschweren Crash mit Ferrari-Star Sebastian Vettel: Jetzt erhält der Russe Daniil Kwjat eine neue Chance in der Formel 1.

Der Russe Daniil Kwjat gibt in der Saison 2019 sein Comeback als Stammpilot in der Formel 1. 

Der 24-Jährige ersetzt bei Toro Rosso wie erwartet den Franzosen Pierre Gasly, der künftig an der Seite von Max Verstappen beim Red-Bull-Team im Cockpit sitzen wird. Die Personalie Kwjat gab Toro Rosso am Samstag am Rande des Großen Preises von Russland bekannt. 

"Ich freue mich, wieder Rennen in der Formel 1 bestreiten zu können. Ich bin für diese Chance sehr dankbar", sagte Kwjat.

Absturz nach Crash mit Vettel

Kwjat ist in der Königsklasse kein Unbekannter. In 72 Rennen für Toro Rosso und Red Bull gelangen ihm zwischen 2014 und 2017 immerhin zwei Podestplätze. 

Sein Absturz begann 2016 ausgerechnet beim Heim-Rennen in Sotschi, als er für eine Doppel-Kollision mit Sebastian Vettel sorgte.

In der laufenden Saison ist Kwjat als Testfahrer für Vettels Rennstall Ferrari engagiert.

Wer neben Kwjat zweiter Fahrer beim Red-Bull-Juniorteam wird, ist noch offen. Der Neuseeländer Brendon Hartley macht sich trotz mäßiger Leistungen Hoffnungen auf einen Verbleib.

Allerdings wird auch der frühere Formel-1-Pilot Pascal Wehrlein (Worndorf) nach seiner Trennung von Mercedes als Kandidat gehandelt.