Am Wochenende gastiert die Formel 1 in Monza. Für Ferrari wird es bereits der zweite Besuch in der Heimat in diesem Jahr. Im Juli gab es einen Geheim-Test.

von SPORT1

Sebastian Vettel will den Schwung des Sieges in Belgien nutzen, um beim Ferrari-Heimspiel in Monza weiter Boden auf WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton gutzumachen. Und der Heppenheimer hat dabei einen nicht ganz unwichtigen Vorteil auf seiner Seite.

Denn wie jetzt öffentlich wurde, war die Scuderia bereits im Juli für einen Geheim-Test auf der Strecke in der Lombardei. Offiziell handelte es sich dabei um einen von zwei Film-Tagen, die jedem Team pro Saison gestattet sind.

Tifosi träumen vom ersten Heimsieg seit 2010

Jedoch dürfen an solchen Dreh-Tagen auch 100 Kilometer zurückgelegt werden. Ferrari nutzte dies, um mit Charles Leclerc am Steuer beispielsweise wichtige Daten über die neu asphaltierte Start-/Zielgerade zu sammeln.

Der Sauber-Pilot ist Teil des Nachwuchs-Förderprogramms und absolviert in diesem Rahmen immer wieder Testfahrten für die Italiener.

Für Vettel gilt es nun die neugewonnenen Erkenntnisse optimal zu nutzen, um mit einem Sieg den Rückstand auf Weltmeister Lewis Hamilton auf zehn Punkte zu verkürzen. Gleichzeitig wäre es der erste Heimsieg für Ferrari seit Fernando Alonsos Triumph 2010. (SERVICE: Fahrerwertung)