Lewis Hamilton wurde kurz nach dem Start von Kimi Räikkönen getroffen © F1 TV Pro

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton wird in Silverstone kurz nach dem Start von Sebastian Vettels Teamkollege Kimi Räikkönen abgeräumt. Der Finne kassiert dafür eine Strafe.

Schlechter hätte der Start in seinen Heim-GP kaum laufen können: Pole-Setter und Lokalmatador Lewis Hamilton ist in Silverstone bereits in der dritten Kurve mit Sebastian Vettels Teamkollege Kimi Räikkönen kollidiert und danach bis ans Ende des Feldes zurückgefallen.

Der Weltmeister klagte in der Folge über Beschädigungen an seinem Boliden. Dennoch machte er rasch Plätze gut und konnte in der Schlussphase sogar bis auf Platz zwei nach vorne fahren. 

Strafe für Räikkönen, Hamilton frustriert

Ferrari-Pilot Räikkönen kam ohne Schaden davon, bekam von der Rennleitung allerdings eine Zehn-Sekunden-Strafe aufgebrummt. 

Hamilton warf dem Rivalen indirekt Absicht vor. "Auf ihrer Seite war eine interessante Taktik im Spiel", wandte er sich nach dem Rennen an die Konkurrenz von Ferrari.