Fernando Alonso muss in Spielberg von ganz hinten starten
Fernando Alonso muss in Spielberg von ganz hinten starten © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Nicht nur Sebastian Vettel wird vor dem Rennen der Formel 1 in Spielberg bestraft. Auch Fernando Alonso und Brendon Hartley starten von weiter hinten.

Anzeige

Wegen des Austauschs von Komponenten an ihren Power Units müssen der frühere Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso (Spanien/McLaren-Renault) und der Neuseeländer Brendon Hartley (Toro-Rosso-Honda) den Großen Preis von Österreich (15.10 Uhr im LIVETICKER) von ganz hinten angehen. Dies teilte die Rennleitung wenige Stunden vor dem Start des neunten Saisonlaufs in Spielberg mit.

Alonso, der sich sportlich den 13. Startplatz gesichert hatte, fährt nun aus der Boxengasse dem Feld hinterher.

Anzeige

Hartley wäre ohnehin als 19. aus der letzten Startreihe in Rennen gegangen. Diese Position behält er aufgrund der Alonso-Strafe.

Zuvor war bereits Ferrari-Star Sebastian Vettel um drei Plätze zurückversetzt worden.