Der Titelkampf in der Formel 1 ist so spannend wie selten zuvor. In den Österreich-GP geht Lewis Hamilton als Spitzenreiter. Kann Sebastian Vettel kontern?

Das Dauerduell Sebastian Vettel gegen Lewis Hamilton geht in die nächste Runde.

Vor dem Großen Preis von Österreich am Wochenende in Spielberg (Rennen, So. ab 15.10 Uhr im LIVETICKER) hat der Brite wieder die Nase vorn. Das ist aber nicht mehr als eine Momentaufnahme. "Es schlägt so schnell um", sagt auch Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff: "Und ich erwarte nicht, dass sich daran etwas ändert. Das wird die Geschichte dieser Saison sein."

Hamilton 14 Punkte vor Vettel

Durch seinen Sieg am vergangenen Wochenende in Frankreich liegt der Weltmeister 14 Punkte vor Ferrari-Star Vettel. Doch der Heppenheimer darf durchaus hoffen, dass sich das schon bald wieder ändert.

Denn das über vier Jahre scheinbar unfehlbare Werksteam mit dem Stern offenbart plötzlich regelmäßig Schwächen. So sah man bislang nur in Barcelona und zuletzt in Le Castellet einen völlig dominanten Weltmeister-Rennstall - an anderen Orten kämpfte dieselbe Mannschaft dagegen um den Anschluss nicht nur an Ferrari, sondern auch an Red Bull.

Andererseits macht auch Ferrari noch viel zu wenig aus der neu entdeckten eigenen Stärke. Taktische Fehler trugen dazu bei, und zweimal war es Vettel selbst, der durch Missgeschicke viele Punkte verschenkte. In Baku leistete er sich einen Verbremser, der am Ende den Sieg kostete, in Frankreich brachte ihn nun sein Startunfall früh um alle Chancen.

Wolffs Prognose bestätigte sich in Österreich schon im freien Training am Freitag. Zwar legte Hamilton die Tagesbestzeit hin. Vettel meldete sich nach seinem Crash in Frankreich aber eindrucksvoll zurück, distanzierte sowohl Hamiltons Teamkollege Valtteri Bottas, als auch die Red Bulls.

"Das war ein guter Freitag, wir kamen gut durchs Programm", sagte Vettel sichtlich zufrieden, "und wir wissen, was wir für das Qualifying noch brauchen. Momentan ist Mercedes eine Spur schneller, aber lassen wir uns mal überraschen."

Angebot der Formel 1 - F1 Pro TV

Wie der Große Preis von Österreich ausgeht, können die Formel-1-Fans auch über den neuen offiziellen Livestream der Formel 1, F1 TV Pro, verfolgen. Dort werden alle Sessions, die Pressekonferenzen und Interviews übertragen, alles werbefrei.

Die Zuschauer können sich in den Rennen selbst alle Onboard-Kameras der Fahrer einzeln auswählen, sie erhalten den unzensierten Boxenfunk sowie historisches Material. Der Stream kann für 7,99 Euro im Monat oder 64,99 Euro in der Saison abonniert werden.

Noch wird das Angebot nur über die Desktop-Version zur Verfügung stehen, im Laufe der Saison soll der Stream auch über Apps für mobile Geräte wie Smartphones abspielbar sein.

Die Formel 1 2018 LIVE im TV, Stream, Ticker

In dieser Saison laufen die Rennen nur beim Free-TV-Sender RTL. Der Pay-TV-Sender Sky hat sich nach den gescheiterten Verhandlungen über eine Exklusivübertragung aus der Formel 1 zurückgezogen.

SPORT1 berichtet LIVE im Formel 1-Ticker von allen Rennen. 

Die Zeiten in Spielberg im Überblick:

Samstag:

ab 12 Uhr: 3. Training im LIVETICKER  auf SPORT1.de, im TV Zusammenfassung um 14 Uhr auf RTL 
ab 15 Uhr: Qualifying im LIVETICKER auf SPORT1.de, im TV auf RTL

Sonntag:

ab 15.10 Uhr: Rennen im LIVETICKER auf SPORT1.de, im TV bei RTL