Max Verstappen entschuldigte sich bei Sebastian Vettel für seinen Fehler
Max Verstappen entschuldigte sich bei Sebastian Vettel für seinen Fehler © Imago

Max Verstappen verursacht beim China-Grand-Prix eine Kollision mit Sebastian Vettel und entschuldigt sich kleinlaut beim Deutschen. Der nimmt sie an und zeigt Verständnis.

Max Verstappen zeigte sich nach dem von ihm verschuldeten Crash mit Sebastian Vettel beim China-GP ungewöhnlich einsichtig. (Die Stimmen zum China-GP)

Der junge Niederländer - für seine robuste Gangart auf und neben der Strecke bekannt - nahm die die Schuld auf sich. "Ich versuchte, spät zu bremsen - und traf ihn. Das war mein Fehler. Klar: Im Nachhinein hätte ich besser gewartet", sagte der Red-Bull-Pilot, der sofort nach dem Rennen zur Ferrari-Garage lief und sich beim Deutschen entschuldigte.

Er habe eine Lektion fürs Leben gelernt, gelobte Verstappen Besserung. (SERVICE: Die Fahrerwertung)

Vettel nahm die Entschuldigung an und verzichtete - ebenso überraschend - auf harsche Kritik am Kollegen. Hatte er doch durch die Kollision einen möglichen Podestplatz verloren.    

"Er hat einen Fehler gemacht, seine Reifen haben blockiert. Ich glaube, er hat sich einfach verschätzt", sagte der Heppenheimer, wollt mit seinem zehn Jahre jüngeren Rivalen aber nicht zu hart ins Gericht gehen und verteidigte ihn teilweise sogar. (Die Stimmen zum Rennen)                                                                         

"Er hat genug Erfahrung. Aber das kann einem auch passieren, wenn man 300 Rennen gefahren ist", betonte Vettel. "Man darf nicht außer Acht lassen, dass sich Dinge aus dem Auto heraus sehr schwierig einschätzen lassen."

Weiterlesen