Daniel Ricciardos Vertrag läuft am Ende der Saison aus
Daniel Ricciardos Vertrag läuft am Ende der Saison aus © Getty Images

Daniel Ricciardo widerspricht den Gerüchten um eine Verhandlungs-Vereinbarung mit Ferrari. Der Vertrag des 28-Jährigen bei Red Bull läuft am Ende der Saison aus.

Formel-1-Pilot Daniel Ricciardo hat den Gerüchten um eine Verhandlungs-Vereinbarung mit Ferrari widersprochen. "Das ist nicht wahr", sagte der Australier am Donnerstag im Vorfeld des Großen Preises von Aserbaidschan (am Sonntag ab 14.10 Uhr im LIVETICKER).

Gespräche habe er bislang auch nur mit seinem aktuellen Arbeitgeber Red Bull Racing geführt.

Verschiedene Medien hatten zuletzt berichtet, Ferrari habe sich ein exklusives Verhandlungsrecht mit Ricciardo bis Ende Juni gesichert. Der Vertrag des 28-Jährigen ist nur noch für diese Saison gültig, ein Wechsel Ricciardos zu den beiden Topteams Ferrari und Mercedes wäre möglich.

Ricciaordos Traum: Welmeister werden

Momentan verspüre er allerdings keinen Zeitdruck. "Ich habe keine Angst um meinen Platz in der Formel 1, deshalb kann ich erst mal den Sommer abwarten", sagte er. Ein Abgang von Red Bull sei auch keineswegs beschlossene Sache: "Ich würde nicht wechseln, einfach nur um mich zu verändern. Es müsste schon eine Verbesserung für mich darstellen. Ich will selbst Weltmeister werden, das ist mein Traum, mein Ziel, und dazu bin ich fähig."

In diesem Zusammenhang unterstrich Ricciardo erneut, dass er nicht zu einem Rennstall wechseln werde, bei dem er nur als Fahrer Nummer zwei eingeplant wäre.