Hugo Boss wird in Zukunft nicht mehr als Sponsor in der Formel 1 aktiv sein
Hugo Boss wird in Zukunft nicht mehr als Sponsor in der Formel 1 aktiv sein © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Formel 1 muss in Zukunft ohne Hugo Boss auskommen. Der Vorstandsvorsitzende des Modekonzerns wechselt in eine andere Rennklasse, die "innovativer" sei.

Anzeige

Der Modekonzern Hugo Boss beendet zum Jahresende sein langjähriges Engagement in der Formel 1 und startet stattdessen ein Sponsoring in der Formel E. "Natürlich ist die Formel 1 die Königsklasse im Rennsport, aber die Formel E ist innovativer und nachhaltiger", sagte der Vorstandsvorsitzende Mark Langer im Interview mit dem Nachrichtenmagazin Focus.

Langer weiter: "Der Antrieb, die Rennen in den Großstädten, das gefällt einem jüngeren Publikum und eröffnet neue Möglichkeiten." Er betonte, dass nicht Geldgründe ausschlaggebend gewesen seien. "Aber nach vielen Jahren in der Formel 1, eigentlich seit Jochen Mass in den Siebzigern, haben wir uns Gedanken darüber gemacht, what’s the next thing? Was kommt als Nächstes?", sagte der Manager.

Anzeige