Canadian F1 Grand Prix - Previews
Canadian F1 Grand Prix - Previews © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der Vertrag von Kimi Räikkönen bei Ferrari läuft noch bis zum Saisonende. Für seine Zukunft habe der Finne zwar einen klaren Plan, doch er hält sich noch bedeckt.

Anzeige

Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen will sich vorerst nicht zu seiner Zukunft bei Ferrari äußern.

Er habe zwar einen klaren Plan, "aber das ist nichts, was ich mit euch teilen muss", sagte der Teamkollege von Sebastian Vettel in einer Medienrunde vor dem Großen Preis von Kanada (1. Freies Training ab 16 Uhr im LIVETICKER, 2. Freies Training ab 20 Uhr im LIVETICKER): "Das geht euch nichts an und ihr schreibt sowieso, daran ändert sich nichts."

Anzeige

Der 37-jährige Räikkönen besitzt bei der Scuderia noch einen Vertrag bis zum Saisonende. Fast jedes Jahr gibt es Spekulationen um den "Iceman", Räikkönen beteiligt sich daran nie. "Es gibt immer viele Gerüchte um meinen Vertrag", sagte der Champion von 2007 in Montréal.

Ebenso offen ist aktuell die Zukunft von Vettel. Der viermalige Weltmeister aus Heppenheim ist ebenfalls nur noch bis zum Jahresende an den Traditionsrennstall gebunden. Auch Vettel schweigt zu seiner Zukunft und konzentriert sich stattdessen auf die Verteidigung seiner WM-Führung im Rennen am Sonntag.