Antonio Felix da Costa fährt in der Formel E für das Team DS Techeetah
Antonio Felix da Costa fährt in der Formel E für das Team DS Techeetah © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Der Titelträger in der Formel E steht beinahe fest. Antonio Felix da Costa ist in der Gesamtwertung kaum noch einzuholen. René Rast tut sich weiter schwer.

Anzeige

DTM-Champion René Rast fährt bei seinem Gastspiel in der Formel E weiter hinterher, der Portugiese Antonio Felix da Costa eilt derweil dem Titel entgegen.

Während Audi-Pilot Rast beim zweiten von insgesamt sechs Rennen beim Saisonfinale in Berlin nur den 13. Platz holte, sicherte sich da Costa (DS Techeetah) den zweiten Sieg in Berlin und den dritten Erfolg nacheinander.

Anzeige

Da Costa hat 125 Punkte auf dem Konto und ist angesichts eines Vorsprungs von 68 Zählern auf den ersten Verfolger Stoffel Vandoorne (Belgien/Mercedes) kaum noch einzuholen. Der Oberstdorfer Maximilian Günther (BMW), vor der Coronapause im Titelrennen noch aussichtsreich platziert, schied aus. Andre Lotterer (Duisburg/Porsche) fuhr Rang neun ein und ist als Achter der bestplatzierte Deutsche in der Gesamtwertung. Die nächsten Rennen werden jeweils im Doppelpack am Samstag/Sonntag und Mittwoch/Donnerstag absolviert.

Saisonfinale der Formel E in Berlin

Ursprünglich hätte der Rennkalender der Formel E Auftritte in Asien, den USA und in Europa bereitgehalten. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde jedoch ein neuer Plan entworfen, der ein Saisonfinale mit sechs Rennen auf dem Flughafen Tempelhof in Berlin vorsieht.

Dort wird unter strengen Sicherheitsvorkehrungen und mit drei unterschiedlichen Strecken-Layouts gefahren. Dennoch gab es bereits zwei Coronafälle: Unter anderem Serienchef Alejandro Agag wurde positiv getestet.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Hammerlos für Bayern! Kracher für RB
  • Fussball
    2
    Fussball
    Lewandowski ist Fußballer des Jahres
  • Int. Fussball / La Liga
    3
    Int. Fussball / La Liga
    Das Real-Rätsel um Hazard
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Kramaric schwärmt von Bayern
  • Tennis / French Open
    5
    Tennis / French Open
    Zoff bei French Open eskaliert fast

Der Mindener Rast absolviert im August ein straffes Programm mit Auftritten in der DTM und Formel E. Während er in der DTM, die nach der Rückzugsankündigung von Audi vor dem Aus steht, den Titel anvisiert, geht es für Rast in der Formel E darum, Erfahrung zu sammeln. 2021 wird der 33-Jährige mit Audi vermutlich elektrisch unterwegs sein.