Die Saison der Formel E soll in Berlin zu Ende gehen
Die Saison der Formel E soll in Berlin zu Ende gehen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Formel E will ihre Saison in Berlin zu Ende bringen. Geplant sind mehrere Rennen innerhalb einer Woche - auch ein Nachtrennen steht zur Diskussion.

Anzeige

Die aufgrund der Coronakrise unterbrochene Formel-E-Saison soll laut Informationen der BZ vom 5. bis 12. August in Berlin zu Ende gebracht werden.

Der Plan der Elektroauto-Serie sehe vor, ohne Zuschauer vier bis sechs Rennen am früheren Flughafen Tempelhof stattfinden zu lassen. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Wie fit sind Bayerns Neuzugänge?
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Bayern schont Superstar gegen Köln
  • Tennis / ATP
    3
    Tennis / ATP
    Petition für Zverevs Ausschluss
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Schalker Negativserie geht weiter
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Watzke: Finanzlage wie ein Albtraum

Dabei soll zwei Tage gefahren werden, danach sei ein Tag Pause vorgesehen. Die Strecken sollen zwischen den Renntagen verändert werden, ein Nachtrennen ist ebenfalls im Gespräch. "Ich würde mich freuen, wenn die Saison in Berlin weitergehen sollte. Sollten wir mehrere Rennen dort austragen, wäre es cool, verschiedene Strecken-Konfigurationen zu fahren", sagte BMW-Pilot Maximilian Günther der BZ

Die Entscheidung über den Plan soll auf dem Motorsport World Council am 19. Juni fallen. Die Formel E hatte ihre Saison am 13. März ausgesetzt. Die geplanten ePrix in Paris (18. April), Seoul (3. Mai), Jakarta (6. Juni) und Berlin (21. Juni) wurden bereits abgesagt.