Lirim Zendeli kann weiter von sich reden machen
Lirim Zendeli kann weiter von sich reden machen © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Lirim Zendeli bestätigt seine gute Form in der Formel 3 und fährt auch in Mugello auf die Pole Position. Logan Sargeant hat das Nachsehen.

Anzeige

Der deutsche Nachwuchspilot Lirim Zendeli macht in der Schlussphase der Formel-3-Saison wiederholt von sich reden.

Zum Auftakt der letzten Station des Jahres in Mugello eroberte der 20-Jährige vom Trident-Team die Pole Position für das Hauptrennen am Samstag (10.25 Uhr).

Anzeige

Zendeli setzte sich am Freitag vor dem Meisterschaftsführenden Logan Sargeant (USA/Prema) durch. Der Bochumer, der seine zweite Saison in der Formel 3 bestreitet, hatte vor zwei Wochen in Spa erstmals den ersten Startplatz erobert.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Flick hofft auf Alaba-Verbleib
  • Fussball
    2
    Fussball
    Seeler über Terodde: "Brauchen ihn"
  • Tennis / ATP
    3
    Tennis / ATP
    Ex-Freundin legt gegen Zverev nach
  • Fussball / Europa League
    4
    Fussball / Europa League
    Götzes PSV kontert irres 60-Meter-Tor
  • Int. Fussball / Premier League
    5
    Int. Fussball / Premier League
    Porno-Star leidet mit James Rodríguez

Das Rennen auf der belgischen Strecke gewann Zendeli dann.

Am Samstag in Mugello startet Zendelis Teamkollege David Beckmann (Hagen) vom achten Rang.

Der 20-Jährige hatte lange Zeit Titelchancen, in den letzten beiden Rennen der Saison am Samstag und Sonntag kämpfen nun aber nur noch Sargeant und sein Prema-Teamkollege Oscar Piastri (Australien) ernsthaft um die Meisterschaft.