David Beckmann fährt auch zum Saison-Abschluss auf das Podest
David Beckmann fährt auch zum Saison-Abschluss auf das Podest © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
Anzeige

Nachwuchspilot David Beckmann hat seine erfolgreiche Saison in der Formel 3 mit einem weiteren Podestplatz beendet.

Im Sprintrennen von Mugello fuhr der Hagener vom Trident-Team auf Rang zwei, es war sein sechster Podiumsbesuch des Jahres.

Anzeige

Während Beckmann die Saison auf dem sechsten Platz der Fahrerwertung (139,5 Punkte) beendete, sicherte sich der Australier Oscar Piastri durch Rang sieben mit 164 Zählern den Meistertitel. 

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Prominenter Abnehmer für Costa?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Der Sieg in der Toskana ging an den Australier Liam Lawson (Hitech Grand Prix), Dritter wurde ART-Pilot Theo Pourchaire aus Frankreich. Der Vorjahresmeister der ADAC Formel 4 verpasste damit den Titel um lediglich drei Zähler. 

Zendeli landet in den Top 10

Beckmanns Teamkollege Lirim Zendeli, der am Samstag im Hauptrennen von der Pole Position den vierten Platz erreicht hatte, kollidierte in der ersten Runde am Sonntag mit dem US-Amerikaner Logan Sargent, der punktgleich mit seinem Prema-Teamkollegen Piastri ins entscheidende Rennen gegangen war.

Zendeli beendete die Meisterschaft als Achter (104).

David Schumacher (Carlin), Sohn des früheren Formel-1-Piloten Ralf Schumacher, holte die Ränge 15 und 19, Sophia Flörsch (Grünwald/Campos) die Plätze 22 und 24. Beide beendeten ihre Rookie-Saison ohne Punkte.