David Beckmann fährt 2020 für Trident
David Beckmann fährt 2020 für Trident © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Zwei deutsche Formel-3-Piloten jubeln erneut über Punktgewinne. Zwei weitere Deutsche fahren nur hinterher.

Anzeige

Motorsport-Talent David Beckmann ist auch beim 15. Saisonlauf der Formel 3 in die Punkteränge gefahren. Im Hauptrennen von Monza belegte der Trident-Pilot aus Hagen nach starker Aufholjagd in der Schlussphase den vierten Platz, sein Teamkollege Lirim Zendeli erreichte eine Woche nach seinem Premierensieg in Spa den siebten Rang.

In der Meisterschaft belegt der zweimalige Saisonsieger Beckmann bei drei ausstehenden Rennen mit 123,5 Punkten den vierten Platz. Die Gesamtführung eroberte der drittplatzierte Australier Oscar Piastri (Prema/160) zurück, nachdem sein US-amerikanischer Teamkollege Logan Sargeant (152) ausgeschieden war. Zendeli ist Gesamtsiebter (78). Der Sieg ging an den dritten Prema-Fahrer im Bunde, den Dänen Frederik Vesti.

Anzeige

David Schumacher (Carlin) wurde 19., Sophia Flörsch (Campos) kam nicht über Rang 21 hinaus. Damit warten die beiden Formel-3-Neulinge weiter auf ihre ersten Saisonpunkte.

Am Sonntag steht in Monza noch das Sprintrennen (9.45 Uhr) auf dem Programm. Das Saisonfinale der Formel 3 steigt am 12./13. September im italienischen Mugello.