Die Formel 3 machte Station in Barcelona
Die Formel 3 machte Station in Barcelona © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Beim Sprintrennen der Formel 3 in Barcelona schafft es nur einer der vier deutschen Starter in die Punkte. Wie schon am Samstag ist es David Beckmann.

Anzeige

David Beckmann (Hagen) ist beim zwölften Saisonlauf der Formel 3 in Barcelona als Neunter im Sprintrennen erneut in die Punkte gefahren. Der 20-Jährige vom Trident-Team war im Hauptrennen am Samstag Fünfter geworden und bleibt mit 94,5 Punkten auf Platz vier in der Spitzengruppe des Gesamtklassements. 

Tagessieger am Sonntag wurde Renault-Junior Oscar Piastri vor seinem australischen Landsmann Alex Peroni (Campos) und dem Italiener Matteo Nannini (Jenzer), Neffe des früheren Formel-1-Fahrers Alessandro Nannini und der Rocksängerin Gianna Nannini. Das Rennen am Samstag hatte der Brite Jake Hughes (HWA Racelab) gewonnen. 

Anzeige

Lirim Zendeli (Trident) aus Bochum verpasste am Samstag als Zwölfter und am Sonntag als 16. die Punktränge in Barcelona. Auch David Schumacher (Bergheim/Charouz), Sohn des früheren Formel-1-Fahrers Ralf Schumacher, und Sophia Flörsch (Grünwald/Campos) gingen leer aus.

Alles Wichtige aus der Welt des Motorsports am Sonntagabend ab 21.15 Uhr im AvD Motorsport Magazin LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM

In der Gesamtwertung führt Prema-Fahrer Logan Sargeant (USA/131 Punkte) vor Piastri (130), dem Neuseeländer Liam Lawson (Hitech/99) und Beckmann. Nächste Station der Formel 3 ist Spa-Francorchamps am letzten August-Wochenende (28. bis 31.).