Lesedauer: 2 Minuten

Der nächste Schumacher in der Formel 3. Nach seinem Cousin Mick geht auch David Schumacher in der Rennserie an den Start. Er springt für einen Australier ein.

Anzeige

Rennfahrer David Schumacher gibt beim Rennen im russischen Sotschi am Wochenende sein Debüt in der Formel 3.

Der 17-jährige Sohn des früheren Formel-1-Fahrers Ralf Schumacher springt im letzten Rennen der Saison für den verletzten Australiers Alex Peroni ein. Das teilte dessen Rennstall Campos Racing offiziell mit.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Jetzt aktuelle Fanartikel zur Formel 1 kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

"Ich werde zum ersten Mal ein solches Auto fahren, deswegen sollte man realistisch sein. Ich möchte so viel wie möglich lernen", blieb Schumacher bescheiden. Bislang fährt er in der ADAC Formel 4.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Rummenigge fürchtet Bundesliga-Aus
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Auf der Zehn blüht Brandt wieder auf
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Kroos: Bayern "bestes Team der Welt"
  • Olympia / Biathlon
    4
    Olympia / Biathlon
    Olympia-Gold für Deutschland?
  • Fußball / Champions League
    5
    Fußball / Champions League
    Bayerns Reiseplan im Risikogebiet

Damit starten im Rahmenprogramm des Großen Preises von Russland der Formel 1 gleich zwei Schumachers. Auch David Schumachers Cousin Mick, Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher, wird in Sotschi am Start sein.

Er sitzt für das italienische Team Prema in der Formel 2 im Cockpit.