Das Rennen am Sonntag wurde nach dem schlimmen Crash abgesagt
Das Rennen am Sonntag wurde nach dem schlimmen Crash abgesagt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Nach dem schlimmen Formel-2-Unfall wird das Sprintrennen am Sonntag in Spa abgesagt. Der französische Fahrer Anthoine Hubert war am Samstag tödlich verunglückt.

Anzeige

Nach dem Tod des französischen Formel-2-Fahrers Anthoine Hubert am Samstag in Spa ist das Sprintrennen am Sonntag abgesagt worden. Das teilten die Veranstalter mit.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Diese Folgen hätte ein Wagner-Aus
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Warum jetzt alles für Dest spricht
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    BVB schnappt sich nächstes Talent
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Brandt als Verlierer des BVB-Starts
  • Int. Fussball / La Liga
    5
    Int. Fussball / La Liga
    Real mit königlichem Sturmproblem

Der 22-jährige Hubert war am Samstagmittag nach einem Dreher quer auf der Strecke stehengeblieben, der nachfolgende Juan Manuel Correa (USA) prallte mit ca. 270 km/h in sein Auto, Hubert erlag seinen Verletzungen, Correa wird mit schweren Beinverletzungen im Krankenhaus behandelt.

Anzeige

Mick Schumacher, deutscher Hoffnungsträger im Unterbau der Formel 1, war an dem Crash nicht beteiligt, er lag zum Zeitpunkt des Abbruchs auf Platz acht. Das Rennen wurde sofort gestoppt und geht nicht in die Wertung ein.